1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Derbysieg nach der Ernüchterung?

A-Klasse Neuburg

03.05.2019

Derbysieg nach der Ernüchterung?

Möchte mit seinem Team im Derby gegen Burgheim II zurück in die Erfolgsspur: Illdorfs spielender Co-Trainer Benjamin Mang (links).
Bild: Dirk Sing

Nach der bitteren 0:2-Niederlage im Nachholspiel gegen den SV Sinning brennt der FC Illdorf gegen den TSV Burgheim II auf Wiedergutmachung

Die Enttäuschung war den Akteuren des A-Klassisten FC Illdorf am Mittwoch auf dem Sportgelände des SV Sinning deutlich anzumerken. Während die Hausherren den soeben hart erkämpften 2:0-Erfolg in diesem Nachhol- beziehungsweise Spitzenspiel ausgiebig feierten und sich nun sogar berechtigte Hoffnungen auf den direkten Aufstieg in die Kreisklasse machen dürfen (die Sommer-Truppe kann den Tabellenführer SV Wagenhofen aus eigener Kraft noch überholen), schlichen die Schützlinge von Trainer Sepp Meier mit hängenden Köpfen in Richtung Kabine. Und das aus gutem Grund, schließlich „droht“ ihnen nach dieser bitteren Niederlage eine weitere Saison in der A-Klasse Neuburg.

„Wir haben alles versucht, um diese wichtige Begegnung zu gewinnen. Auch die Tatsache, dass wir in der zweiten Hälfte mit drei Stürmern agiert haben, hat leider nicht zum Erfolg geführt“, resümierte Sepp Meier. Dem FCI-Übungsleiter war dabei freilich nicht entgangen, „dass wir in dieser Phase zwar ein deutliches optisches Übergewicht hatten. Doch gegen die sehr starke Sinninger Hintermannschaft konnten wir uns kaum entscheidend durchsetzen“, so Meier, der kurz vor Schluss gerne einen Elfmeter-Pfiff des Unparteiischen nach einem vermeintlichen Foul an seinem Angreifer Rene Reiter im gegnerischen Strafraum gesehen hätte. „Aber auch dann hätten wir diese Begegnung wohl nicht gewonnen. Selbst mit einem Unentschieden wäre ich am Ende nicht zufrieden gewesen.“

Nach dieser „Nullnummer“ beträgt der Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz, den momentan der SV Sinning innehat, bei vier noch ausstehenden Partien bereits stattliche vier Zähler. Abhaken möchte Meier die Saison 2018/2019 beziehungsweise die Restchance auf Rang zwei aber noch längst nicht. „Mir geht es in erster Linie darum, dass wir diese Spielzeit ordentlich abschließen. Daher möchte ich auch die restlichen vier Duelle unbedingt noch gewinnen. Danach kann man dann immer noch schauen, was unter dem Strich dabei herauskommt“, sagt der erfahrene Illdorfer Übungsleiter.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Als willkommene „Aufbau- und Motivationsspritze“ dürfte diesbezüglich die nun anstehende Aufgabe gerade recht kommen. Schließlich steht am morgigen Sonntag (15 Uhr) immerhin das „kleine Gemeindederby“ gegen die zweite Vertretung des TSV Burgheim an, die den Abstieg in die B-Klasse wohl kaum noch verhindern kann.

Die weiteren Partien: Während Spitzenreiter SV Wagenhofen an diesem Spieltag zum Zuschauen verurteilt ist, möchte Verfolger SV Sinning seine gute Ausgangsposition nicht verspielen und mit einem weiteren Erfolg im Heimspiel gegen den SV Baar bis auf zwei Punkte an den SVW herankommen. Dies wäre eine perfekte Voraussetzung für das direkte Duell in der darauffolgenden Woche mit Wagenhofen. Zudem erwartet der SV Weichering den FC Staudheim, während der TSV Ober-/Unterhausen nach seinem letztwöchigen überraschenden 3:3-Remis in Wagenhofen diesmal bei der zweiten Garde des SV Klingsmoos gastiert.

Der FC Zell/Bruck möchte in Waidhofen zurück in die Erfolgsspur. Zudem trifft die DJK Brunnen im Aufsteiger-Duell auf den SV Bayerdilling. Alle Partien werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. Lediglich das Match zwischen dem BSV Neuburg II und SV Echsheim II beginnt bereits um 13 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren