1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Thomas Mertel: „In dieser Liga kann jeder jeden schlagen“

A-Klasse Neuburg

05.04.2019

Thomas Mertel: „In dieser Liga kann jeder jeden schlagen“

Möchten im morgigen Heimspiel gegen den SV Weichering die ersten Punkte im Jahr 2019 einfahren: Dennis Schurig (rechts) und seine Teamkollegen vom TSV Ober-/Unterhausen.
Bild: Dirk Sing

Der TSV Ober-/Unterhausen lieferte zuletzt in Waidhofen eine starke Leistung ab, wurde dafür aber nicht belohnt. Das Versäumte soll gegen Weichering nachgeholt werden

Auch einige Tage nach der unglücklichen 1:2-Niederlage beim Tabellendritten SV Waidhofen waren der Ärger und die Enttäuschung bei Thomas Mertel immer noch nicht verraucht. „Ich kann es immer noch nicht richtig glauben, dass wir am Ende mit leeren Händen dagestanden sind“, berichtet der Trainer des A-Klassisten TSV Ober-/Unterhausen. Seine Truppe hatte erneut eine „richtig gute Leistung“ abgeliefert und sei auch durch Torjäger Philip Kugler verdient in Führung gegangen. Doch eine Mischung aus fehlender Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Kasten sowie einigen „harten Schiedsrichter-Entscheidungen“ hatten schließlich dafür gesorgt, dass dem TSV zumindest ein Zähler verwehrt blieb.

„Eigentlich hätte es bereits in der 35. Minute eine klare Rote Karte gegen einen Waidhofener nach einem brutalen Foul an Philipp Kugler geben müssen. Hätte der Unparteiische hier konsequent gehandelt, wäre die Partie mit Sicherheit in eine andere Richtung gegangen“, ist Mertel überzeugt. Dass seine junge Truppe schließlich die Heimfahrt ohne etwas Zählbares antreten musste, „war schon verdammt bitter, weil die Jungs wirklich alles reingeworfen haben und mindestens ein Unentschieden verdient gehabt hätten“.

Das Versäumte will Mertel bereits am morgigen Sonntag (15 Uhr) nachholen, wenn es in heimischen Gefilden gegen den SV Weichering geht. Apropos SVW – da war doch was! Richtig, am vergangenen Wochenende kam das Team von Trainer Peter „Lupo“ Leimser gegen den Spitzenreiter FC Illdorf zu einem überraschenden 2:0-Erfolg und machte damit das Titelrennen wieder spannend. „Ehrlich gesagt tue ich mich schwer, dieses Resultat richtig einzuordnen“, sagt Mertel, der sich über das Zustandekommen erst noch informieren möchte. „Entweder hat der FCI etwas mit angezogener Handbremse gespielt und den Gegner unterschätzt oder Weichering eine starke Leistung abgeliefert.“ Ganz egal, welche Erkenntnisse der TSV-Coach letztlich einholt – für ihn ist klar, „dass das mit Sicherheit keine einfache Aufgabe werden wird. Aber dennoch wollen wir dieses Match unter allen Umständen gewinnen, zumal in dieser Liga ohnehin jeder jeden schlagen kann“.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Gewissheit hat der TSV Ober-/Unterhausen bereits auf einer anderen „Ebene“. Wie Mertel gegenüber der Neuburger Rundschau bestätigte, wurde sein am Saisonende auslaufender Vertrag in den vergangenen Tagen um ein weiteres Jahr verlängert. „Da ich auch Anfragen von anderen Vereinen hatte, wollte ich in dieser Frage nun Klarheit. Wir haben uns dann nochmals unterhalten und uns auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt“, berichtet Mertel, der betont, „dass Oberhausen immer meine erste Option war. Das habe ich auch den anderen Klubs mitgeteilt. Dass es jetzt geklappt hat, freut mich natürlich, da ich der Meinung bin, dass wir eine sehr gute Basis gerade an jungen, aber auch erfahrenen Akteuren beim TSV haben. Wenn dann auch noch unsere Langzeitverletzten zurückkommen, können wir etwas richtig Gutes hier aufbauen.“

lDie weiteren Partien: Nach der 0:2-Niederlage des FC Illdorf in Weichering sowie dem gleichzeitigen 5:0-Kantersieg gegen den SV Bayerdilling hat der SV Wagenhofen die Spitzenposition wieder übernommen. Beide Aufstiegsaspiranten haben am morgigen Sonntag (15 Uhr) schwere Aufgaben vor der Brust. Während Illdorf den FC Zell/Bruck erwartet, tritt der SVW in Brunnen an. Ebenfalls noch in Lauerstellung ist der SV Sinning, der zwei Partien weniger als Wagenhofen ausgetragen hat. Das Sommer-Team trifft daheim auf den FC Staudheim.

Um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht es für den SV Bayerdilling gegen den SV Klingsmoos. Zudem gastiert der TSV Burgheim II beim SV Echsheim II (14.30 Uhr). Eröffnet wird der 23. Spieltag mit dem Duell zwischen dem BSV Neuburg II und SV Baar (13 Uhr).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSCF0956.tif
Fußball-Testspiel

Premiere gegen das Ex-Team

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden