1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Torloses Remis trotz vieler Chancen

Bezirksliga

16.08.2019

Torloses Remis trotz vieler Chancen

VfL Ecknach und TSV Rain II vergeben sogar jeweils einen Elfmeter

Kopfschüttelnd, aber gut unterhalten, verließen die Zuschauer die Sportanlage des VfL Ecknach nach dem Heimspiel gegen den TSV Rain II. Das Spiel, das sie eben gesehen hatten, hätte gut und gerne 5:5 enden können. Tatsächlich hieß das Ergebnis aber trotz unzähliger Torchancen auf beiden Seiten 0:0.

Die Szene, in der Ecknach den „Lucky Punch“ hätte setzen können, ereignete sich in der 85. Minute. Nach einem Freistoß von Fabian Ettinger wurde Benedikt Huber im Strafraum zu Boden gerissen und Schiedsrichter Felix Hoffmann zeigte zurecht auf den Punkt. Michael Eibel jagte den Strafstoß jedoch an die Latte und die Kugel prallte zurück in den Rainer Strafraum. Nachdem im Anschluss viele Beine am Leder waren, stand Tobias Jusczak plötzlich völlig allein vor Rains Schlussmann Sebastian Poppe, scheiterte aber an eben diesem.

Jede Chance in den vorangegangenen 84 Minuten zu erwähnen, ist nahezu unmöglich. Auf Ecknacher Seite hatten Björn Wohlrab, Moritz Piller, Daniel Framberger oder Max Obermeyer mehrmals die Führung auf dem Fuß. Trotzdem hatte Rain sogar ein Chancenplus. Allein David Pickhard stand beinahe regelmäßig allein vor VfL-Keeper Hannes Helfer. Aber entweder hielt dieser oder Pickhard traf den Pfosten. Obendrein scheiterte der Angreifer in der 29. Minute mit einem Strafstoß (Helfer hatte Fabian Mielich unsauber gebremst) am Ecknacher Torwart und auch Sturmpartner Johannes Hippele verzweifelte an Hannes Helfer. (an)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren