1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Verdienter Lohn für tolle Erfolge

Sportschützengau Pöttmes-Neuburg

14.05.2013

Verdienter Lohn für tolle Erfolge

Copy%20of%20DSC_4732.tif
2 Bilder
Freude auch bei Trugenhofen 4 (F-Klassen-Meister): (Von links) 3. Gausportleiter Günter Koller, Tobias Stoll, Janosch Eser, Lara Appel, Patrick Gröbl, Gerhard Eglauer, Tobias Schwinger und Luftgewehr-Rundenwettkampfleiter Gerhard Donabauer.

In Trugenhofen wurden die jeweiligen Sieger und Meister ausgezeichnet

Trugenhofen Die Attraktivität des Schießsports bleibt ungebrochen. Der Sport mit Kimme und Korn gewinnt besonders bei der Jugend immer neue Interessenten. Der Sportschützengau Pöttmes-Neuburg zählt derzeit rund 6400 Mitglieder. In über 260 Mannschaften wurde in der vergangenen Saison um Punkte gekämpft. „Es ist eine Freude, mit welcher Begeisterung die Jungen in den Schützenvereinen mitziehen und welche tollen Leistungen bereits von Schülern und Jugendlichen gebracht werden“, freute sich 1. Gauschützenmeister Karl Mosch über das Engagement der Jugend in seinem Sportschützengau. Bereits in der Früh waren etliche der Nachwuchsschützen in der Schülerklasse zu den bayerischen Meisterschaften nach München-Hochbrück aufgebrochen. Nach anstrengenden Stunden im Wettkampf nahmen sie sich auch noch am Abend die Zeit, zur Siegerehrung ins schmucke Vereinsheim der „Usseltaler Schützen“ nach Trugenhofen zu kommen, wo Schützenmeister Franz Kapfer als Hausherr die Schützen zur Siegesfeier sowie Ehrung der Meister und besten Einzelschützen begrüßte.

Die Schützenvereine stellten einen festen Bestandteil eines lebendigen Sport- und Vereinslebens dar, lobte Rennertshofens Bürgermeister Ernst Gebert in seinem Grußwort. Die Treffsicherheit und ruhige Hand der Senioren sei Vorbild für die jüngere Generation.

Fein säuberlich aufgereiht warteten Dutzende von Urkunden, Plaketten und Geschenkkörben darauf, an ihre neuen Besitzer in den Disziplinen Luftgewehr, Zentralfeuer, Luft- und Sportpistole gebracht zu werden. Kameradschaft, Zusammenhalt und Trainingsfleiß nannte Karl Mosch als Voraussetzung für gute Leistungen und dankte den Vereinsfunktionären, Sportleitern, Trainern und der Gausportleitung für die akkurate Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Wettkämpfe sowie den Aktiven für die kameradschaftliche Fairness. Die Siegerehrung sei nun der Beweis und der Lohn für die gute Leistung, meinte Mosch. 3. Gausportleiter Günter Koller sowie Peter Kiowski als Rundenwettkampfleiter für die Luftpistolen- und Gerhard Donabauer für die Luftgewehrschützen ehrten die Meister und besten Einzelschützen und gratulierten zu den tollen Erfolgen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ganz besonders freuten sich die Funktionäre über außergewöhnliche Ergebnisse der Saison und hoben den Aufstieg der Schützen von „Winterlust Staudheim“ in die 2. Bundesliga (vormals Regionalliga) heraus. Jürgen Herde, Stefan Lindel, Sandra Specht, Simone Haschner und Kathi Fürleger hatten es geschafft, sich im Aufstiegskrimi unter neun Mannschaften auf den zweiten Platz und damit in die zweithöchste Luftgewehr-Schützenliga zu schießen. Ab 2003 mischte das Team in der Bayernliga mit, stieg 2008 in die Regionalliga auf und war von 2009 bis 2012 wieder in der Bayernliga. Mut, Ausdauer und eine zielsichere Hand wünschte Karl Mosch den Aufsteigern für die kommende Saison.

Knapp verfehlten die Bergheimer, Meister in der Gauoberliga A, den Aufstieg in die Bezirksliga. In Münster freut man sich über den Aufstieg in die Luftpistole-Gauoberliga. Doch auch die vielen anderen Mannschaften dürften auf ihre Leistungen stolz sein, so 2. Gauschützenmeister Alois Helfer. Eine Kuriosität hatte „Tell Hollenbach“ zu melden: Exakt vor 40 Jahren, am 11. Mai 1973, wurde ihr Verein aus der Taufe gehoben und genau 40 Jahre später dürfen sich vier Hollenbacher Mannschaften über ihren Aufstieg freuen. Mit dem Gauschießen wollen die Hollenbacher nächstes Jahr ihr Jubiläum krönen und luden ihre Schützenfreunde schon einmal dazu ein.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20146rolg().tif
B-Klasse Neuburg

SC Feldkirchen patzt in Grasheim

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden