1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Almarin: So viel soll die Sanierung des Bades kosten

Mönchsdeggingen

17.04.2019

Almarin: So viel soll die Sanierung des Bades kosten

Das zuständige Planungsbüro hat die Machbarkeitsstudie für das Almarin vorgestellt.
Bild: Szilvia Izsó

Das zuständige Planungsbüro hat die Machbarkeitsstudie zum Mönchsdegginger Schwimmbad vorgestellt. So hoch sind die Investitionskosten.

Ob eine Sanierung des Mönchsdegginger Schwimmbades realisiert werden kann, hängt vor allem von den Kosten ab. Eine erste Schätzung ist seit Mittwochabend bekannt: Die Wiedereröffnung des Almarins würde 7,3 Millionen Euro kosten.

Wiedereröffnung Almarin: Jetzt ist eine erste Summe bekannt

Die Summe geht aus einer Studie hervor, die das zuständige Planungsbüro am Mittwochabend bei einer Informationsveranstaltung in Möttingen vorgestellt hat. Nicht eingerechnet in den Kosten sind dabei das Außenbecken, die Sauna sowie die Gaststätte.

Kreisbaumeister Karlheinz Wolf sagte, dass die Kosten durch Eigenleistung noch um circa 900.000 Euro gesenkt werden könnten. Möglich wäre zudem, dass freiwillige Helfer die Außenanlagen wieder aufbauen. Dazu kommen noch die laufenden Kosten. Dabei unterschieden sich die Schätzungen einer Planerin und von Vertretern des Fördervereins.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Für das Almarin wurden erste Fördermöglichkeiten angesprochen

Damit würde eine Sanierung 6,4 Millionen Euro betragen. Ob das Almarin wiedereröffnet werden kann, hängt auch von Förderungen ab. CSU-Landtagsabgeordneter Wolfgang Fackler sagte, dass ein Programm des Freistaates auf jeden Fall greifen würde. Dadurch sei ein Zuschuss von 30 Prozent der förderfähigen Kosten möglich.

CSU-Bundestagsabgeordneter Ulrich Lange sagte zum bereits gestellten Förderantrag für ein Programm des Bundes, dass dieser momentan geprüft werde.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Osterausgabe.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren