1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Die Nachhaltigkeit steht auf der Kaiserwiese im Vordergrund

Donauries-Ausstellung Nördlingen

02.10.2019

Die Nachhaltigkeit steht auf der Kaiserwiese im Vordergrund

Gesprächsrunde mit Oberbürgermeister Hermann Faul (von links), Landrat Stefan Rößle, RN-Redaktionsleiterin Martina Bachmann, Geopark-Geschäftsführerin Heike Burkhardt, Bayerns Bio-Königin Carina Bichler und Professor Ulrich Holzbaur.
2 Bilder
Gesprächsrunde mit Oberbürgermeister Hermann Faul (von links), Landrat Stefan Rößle, RN-Redaktionsleiterin Martina Bachmann, Geopark-Geschäftsführerin Heike Burkhardt, Bayerns Bio-Königin Carina Bichler und Professor Ulrich Holzbaur.
Bild: Jochen Aumann

Plus Die 18. Donauries-Ausstellung ist auf der Nördlinger Kaiserweise eröffnet worden. Eine Talkrunde rückt das Hauptthema in den Mittelpunkt. So profitieren die Firmen.

Vor zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft ist gestern Abend auf der Nördlinger Kaiserwiese die 18. Donauries-Ausstellung eröffnet worden. Wie schon in den früheren Jahren soll die Ausstellung in erster Linie ein Schaufenster der regionalen Wirtschaft sein. Sie biete gerade für kleine und mittelständische Betriebe eine Bühne, sich zu präsentieren, sagte Landrat Stefan Rößle in seiner Begrüßungsrede. Ihre Anziehungskraft reiche mittlerweile weit über die Grenzen des Landkreises hinaus. Mit der Ausstellung könnten die regionalen Betriebe und Dienstleiter Kunden erreichen wie bei keiner Veranstaltung dieser Art.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Eröffnung der Donauries-Ausstellung 2019 in Nördlingen

Bestimmt war die Veranstaltung vom Thema „Nachhaltigkeit“, dem sich mittlerweile an erster Stelle der Landrat verschrieben hat. Nach seinen Vorstellungen soll sich auch bald der Kreistag damit beschäftigen. Rößle räumte ein, dass die politischen Gremien mit der Nachhaltigkeit und all ihren vielfältigen Facetten bisher noch nicht sehr viel hätten anfangen können. Das soll sich jetzt ändern.

Die Donauries-Ausstellung biete für alle interessierten Besucher die Möglichkeit, sich mit nachhaltigen Angeboten zu beschäftigen.

Die Nachhaltigkeit steht auf der Kaiserwiese im Vordergrund

Beim „Eröffnungs-Talk“, der von RN-Redaktionsleiterin Martina Bachmann moderiert wurde, sagte Rößle auf eine entsprechende Frage, Nachhaltigkeit sei mehr als der momentan viel diskutierte Klimaschutz. Nachhaltigkeit umfasse viele Bereiche: Tourismus, Energieeinsparung, Bildung. Dies seien nur drei Beispiele, bei denen der Landkreis bereits gut unterwegs sei. Hinzu komme das Thema Flächensparen.

Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul sieht seine Stadt sogar als Vorbild für nachhaltiges Handeln. Ablesen könne man dies unter anderem am Erhalt der historischen Bauwerke innerhalb der Stadt. Für die Verantwortlichen gelte es, dieses Erbe zu erhalten und entsprechende Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln. Auch die Landwirtschaft könne maßgeblich zu mehr nachhaltigem Handeln beitragen, sagte die bayerische Bio-Königin Carina Bichler in er Talk-Runde. Sie bezog sich dabei auf den Öko-Landbau, der ein System biete, um Zukunftsfähigkeit zu gestalten.

Video: Jochen Aumann

Martina Bachmann wollte von den Diskussionsteilnehmern auch wissen, wie man den Jugendlichen das Nachhaltigkeitsthema nahebringen könne. Professor Ulrich Holzbaur von der Hochschule in Aalen warnte in diesem Zusammenhang davor, dies mit erhobenem Zeigefinger erreichen zu wollen. Nach seiner Aufassung ist es notwendig, dabei die gesamte Bevölkerung anzusprechen und nicht nur die junge Generation. Der Professor warb nachdrücklich dafür, regionale Produkte verstärkt einzukaufen und damit nachhaltig zu handeln.

Die Gäste schneiden das Band zur Eröffnung durch.
47 Bilder
Der Dienstagabend in Bildern: Auftakt der Donauries-Ausstellung in Nördlingen
Bild: Jochen Aumann

In seinen Schlussbemerkungen warnte der Landrat davor, trotz eines großen Veränderungsbedarfs „nicht die ganze Welt zu verändern“. Viel Gutes sei bereits auf den Weg gebracht, an das man anknüpfen könne.

Bei einem Ausstellungsrundgang blickten die Gäste ein erstes Mal in die Hallen auf der Nördlinger Kaiserwiese. Besucher haben ab dem heutigen 2. bis zum 6. Oktober, von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung anzuschauen.
Bild: Jochen Aumann

Mit gutem Beispiel vorangehen wolle der Landkreis in einem ersten Schritt mit einem „nachhaltigen Beschaffungswesen“. Soll heißen: Der Kreis werde künftig darauf achten, nur noch Produkte zu beziehen, die nachhaltig hergestellt worden seien, auch wenn diese gegenüber herkömmlichen Produkten vielleicht teurer würden.

Geopark-Geschäftsführerin Heike Burkhardt verwies auf die Nachhaltigkeitsziele, denen sich der Geopark Ries verschrieben habe. Nachhaltigkeit sei für sie als Biologin eine „Herzensangelegenheit“.

Lesen Sie auch alles Wichtig zum Messebesuch: Donau-Ries-Ausstellung 2019: Termin, Aussteller und Anfahrt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren