1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Hesselbergbahn: Unterstützung aber kein Geld

10.02.2015

Hesselbergbahn: Unterstützung aber kein Geld

Mehrheit lehnt Antrag von Ach ab

5000 Euro für die Reaktivierung der Hesselbergbahn zwischen Wassertrüdingen und Nördlingen: Diesen Antrag an den Kreisetat hat Nico Ach (Grün-Soziale Fraktion) gestellt. Im Kreisausschuss gab es dafür keine Mehrheit – wohl aber für die Reaktivierung. Erwin Taglieber (CSU/AL-JB) sagte: „Es ist mir wichtig, dass wir da dran bleiben.“ Gerade für das Nordries sei diese Strecke extrem wichtig. Ähnlich äußerte sich auch Manfred Seel (Grün-Soziale Fraktion). Peter Schiele (CSU) meinte, man müsse sich mit den aktuellen Zahlen auseinandersetzen. Wie berichtet, hatte die Fahrgastprognose des Verkehrsverbundes Großraum Nürnberg nur 960 Reisende für die Strecke berechnet – und damit weniger als die 1000 benötigten. Die Chancen für eine Reaktivierung waren deshalb auf den Nullpunkt gesunken. Helmut Beyschlag (PWG/FDP) monierte, dass die konkrete Verwendung für die 5000 Euro nicht klar sei. Ursula Straka (SPD) stimmte für Achs Antrag. (tiba)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren