Newsticker
Inzwischen 13 Millionen Deutsche mit "Booster"-Impfung
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Nördlingen: Mama-Alltag auf Instagram: Wie eine Nördlingerin Influencerin wurde

Nördlingen
23.11.2021

Mama-Alltag auf Instagram: Wie eine Nördlingerin Influencerin wurde

Liebe, lebe, lache: Mit ihrer Arbeit auf Instagram möchte die Nördlingerin Christina Saulich für ihre Follower eine positive Ratgeberin sein.
Foto: Matthias Meyer

Plus Christina Saulich hat über 20.000 Follower auf Instagram. Die Mutter aus Nördlingen möchte mit den Vorurteilen gegenüber ihrem Beruf als Influencerin aufräumen.

Eigentlich ist die Zeit, in der eine Frau in Mutterschutz geht, eine arbeitsfreie Zeit. Als Christina Saulich aus Nördlingen ihre erste Tochter auf die Welt brachte und für Wochen daheim war, hat sie dabei einen anderen Beruf und eine neue Leidenschaft für sich entdeckt – auf der Social-Media-Plattform Instagram. Wie ist ihr das gelungen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.11.2021

nun ja aber viele Leute fragen sich auch bei den sogenannten Influencern ob sie nicht bloß zu Faul sind einer geregelten Arbeit nachzugehen ? und besonders schlimm finde ich es dann auch noch wenn sie ihre kleinen Kinder im internet zur schau stellen !!!
wir werden doch sowieso schon in allen Medien mit Werbung Bombardiert ! aber wahrscheinlich können die Firmen die so werben ihren schrott anders nicht unters Volk bringen

Permalink