Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Poeten aus ganz Bayern kommen nach Nördlingen

Kultur

07.08.2019

Poeten aus ganz Bayern kommen nach Nördlingen

Fladen-Pirat Marcel Kraft (rechts) freut sich, über die freundliche Unterstützung von Axel Schönmüller (links) und dem Verein Alt Nördlingen für die Zusammenarbeit.
Bild: Fotohaus Hirsch

Der Dichterwettstreit der Fladen-Piraten findet am kommenden Samstag in Nördlingen statt. Auch Rieser Poeten können sich spontan melden.

Die Winter-Ausgabe des „Rieser Poetry Slams“ ist ausverkauft gewesen. Am kommenden Samstag, 10. August, wird die Veranstaltungsreihe auf der Freilichtbühne „Alte Bastei“ fortgesetzt. Auch dieses Mal lautet das Motto wieder „Texte mit Niewoh“. Folgende Kooperationspartner arbeiten landkreisweit zusammen: Marcel Kraft (Fladen Piraten, Nördlingen), Andi Weiss (Kulturdekanz, Oettingen), Jens Hoffmann (Reimnacht Weißenburg), tatkräftig unterstützt von Axel Schönmüller (Verein „Alt Nördlingen“).

Auch dieses Mal hat Moderator Jens Hoffmann acht Poeten aus ganz Bayern ins Ries eingeladen, damit diese mit ihren Texten und Darbietungen das Rieser Publikum überzeugen. Die Besucher stimmen mittels Applaus ab, welcher Poet fortan die Auszeichnung „Künstler mit Niewoh“ für sich beanspruchen darf. Die Bühne steht aber auch lokalen Rieser Poeten offen. Interessierte können sich vor Beginn spontan beim Moderator melden oder sich vorab per E-Mail anmelden (andi@superweisser.com) .

Diese Poeten werden in Nördlingen auftreten

Folgende Poeten werden am Abend auftreten: Trulla ( München), Thomas Schmidt ( Schwabach), Rahel Behnisch ( Regensburg), Jaromir Konecny (München), Sunny Sue (Chiemsee), Martin Geier (Fürth), Slam Bert (München), Pascal Simon (Regensburg), Maron Fuchs (Bamberg).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
  • Jaromir Konecny (München) ist der „alter Hase“ im Poetry Slam Geschäft. Er nimmt seit 1994 an Wettkämpfen teil. In dieser langen Zeit wurde er dreimal Vizemeister der „deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft“ und hat rund 150 Poetry Slams gewonnen. Damit nicht genug, er hat noch 17 Bücher veröffentlicht. Sein Buch „Doktorspiele“ wurde von 20th Century Fox verfilmt und lief sieben Wochen lang erfolgreich in den deutschen Kinos.
  • Martin Geier (Fürth): Vollblut-Slammer – seit 2005 hat er an 700 Wettkämpfen in 180 Städten teilgenommen.
  • Thomas Schmidt (Schwabach) ist seit 2011 auf Deutschlands Slam-Bühnen unterwegs. Er hat bislang an 350 Wettbewerben teilgenommen und wurde 2016 mit dem Titel „Fränkischer Meister“ ausgezeichnet. Ferner ist er festes Ensemblemitglied der Lesebühne Nürnberg/Fürth („Das Lesen der Anderen“).
  • Maron Fuchs (Bamberg): Die 24-jährige „Bayerische Vizemeisterin 2019“ wirbelt seit vier Jahren mit ihrer lebensbejahenden Lyrik über die Slambühnen der Republik. Kennzeichnend für ihre Performance ist die hohe Geschwindigkeit, mit der sie ihre Texte vorträgt. Abseits der Slambühnen lässt sie es bei Lesungen ihrer Jugendromane ruhiger angehen.
  • Sunny Sue (Chiemsee): Ihr Stil und Reimschema sind vom Rap inspiriert und haben ihr bisher zwei Finalsiege und zehn Einzüge in Finalrunden eingebracht.

Nach dem Poetry Slam geht es weiter

Die Veranstaltung findet bei gutem Wetter in der Freilichtbühne „Alte Bastei“ statt, alternativ im wettergeschützten Ochsenzwinger nebenan. Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr. Rechtzeitiges Erscheinen wird wegen der freien Platzwahl empfohlen. Die Catering-Crew der Fladen-Piraten reicht während des gesamten Abends heiße Fladen und kühle Getränke. Nach dem Poetry Slam geht es heiter weiter.

Karten sind bis kommenden Freitag, 9. August, an folgenden Vorverkaufsstellen verfügbar: Bücher Lehmann, Schrannenstraße 8A, Nördlingen; Fladen-Piraten, Drehergasse 17, Nördlingen; Spielwaren Bork, Zwinger 14, Oettingen; Cafe la Kami, Hindenburgstraße 21, Donauwörth

Bei schlechtem Wetter findet der Poetry-Slam im Ochsenzwinger in Nördlingen statt. Der Eintritt kostet im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse zehn. Beginn ist um 20 Uhr. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren