Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Zehn Schüler herausragend

Berufsschule

01.03.2018

Zehn Schüler herausragend

An der Berufsschule in Nördlingen nahmen 65 Absolventen ihre Zeugnisse entgegen, zehn von ihnen erhielten sogar Preise und Urkunden für herausragende Ergebnisse.
Bild: Franz Schmolke

Tim Wüst von Jeld-Wen in Oettingen erreicht Traumnote von 1,0

„Was Sie heute erreicht haben, ist der Traum vieler Jugendlicher auf der ganzen Welt: eine abgeschlossene Berufsausbildung“, sagte Schulleiter Raimond Eberle. Damit eröffnete er die Abschlussfeier der Staatlichen Berufsschule Nördlingen. Für solch einen Abschluss brauche es Fleiß und Ausdauer vonseiten der Schüler, aber auch das Engagement der Lehrer und Ausbilder.

Stellvertretender Landrat Dr. Peter Thrul stellte das weltweit einzigartige System der dualen Berufsausbildung heraus: Die Kombination aus theoretischem Hintergrundwissen und praktischer Anwendung eröffne hervorragende Chancen für eine erfolgreiche Berufslaufbahn. Dies bestätigte Jürgen Korschinsky von der IHK Schwaben. Im vergangenen Jahr konnten sowohl IHK als auch die Handwerkskammer wieder leicht steigende Ausbildungszahlen vermelden. Neben seinen Glückwünschen ermunterte er die Absolventen zur weiteren beruflichen Qualifizierung.

Volker Zimmermann von der Handwerkskammer Schwaben gratulierte allen frischgebackenen Fachkräften zur erfolgreichen Prüfung. Sie seien nun die von den Unternehmen sehnsüchtig erwarteten, wertvollen Nachwuchskräfte, der Gesellenbrief die Eintrittskarte für eine erfolgreiche berufliche Zukunft. Er ermutigte die Absolventen aber auch zu sozialem Engagement: „Wir basteln zu häufig am „Ego“ und zu selten am „Wir“.

Insgesamt nahmen 65 Schüler aus den Bereichen Einzelhandel/Verkauf, Elektroniker für Betriebstechnik, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, Kfz-Mechatroniker (Pkw-Technik) und Bautechnik ihre Abschlusszeugnisse entgegen. 15 erreichten zusätzlich den mittleren Bildungsabschluss. Zehn Absolventen wurden mit Preisen und Urkunden für herausragende Ergebnisse ausgezeichnet.

Ein Staatspreis der Regierung von Schwaben, verbunden mit einem Geldbetrag, wurde an den Elektroniker Tim Wüst (Ausbildungsbetrieb Jeld-Wen, Oettingen) mit der Traumnote von 1,0 verliehen. Weitere Staatspreisurkunden und Buchpreise der Berufsschule erhielten Johannes Schwab (Ausbildungsbetrieb Krätz Bau Dillingen, Notendurchschnitt 1,10), Max Lindemann (Omexom Kraftwerk Service, Gundremmingen, 1,12), Manuel Tunat (Autohaus Karmann, Rain, 1,14), Carolin Wohlfrom (Märker, Harburg, 1,22) und Marcel Meyer (Elektro Sigg, Nördlingen, 1,28). Mit Urkunden der Berufsschule wurden ausgezeichnet Yvonne Lechner (Autohaus Abel + Ruf, Nördlingen, 1,57), David Rodermel (Auto König, Donauwörth, 1,57), Anna-Lena Haag (Eska Teppichmarkt, Kaisheim, 1,71) und Teresa Binswanger (BSH Hausgeräte, Dillingen, 1,77).

Lehrerin Herta Mußgnug spielte am Klavier, und ein Chor der Berufsintegrationsklassen unter der Leitung von Bettina Hammerl und Martina Hunstiger trat erstmals auf. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren