1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Aufsteiger Wallerstein erobert die Tabellenführung

Fußball-Kreisklasse Nord 1

24.10.2016

Aufsteiger Wallerstein erobert die Tabellenführung

Vier Tore erzielten diese beiden Akteure im Spitzenspiel. Links Florian Preiß (Oettingen), der einmal traf, rechts Tobias Stelzle (Wallerstein), der drei Treffer zum knappen Auswärtssieg seiner Elf beisteuerte.
Bild: Dieter Mack

Torreicher 4:3-Erfolg beim bisherigen Spitzenreiter Oettingen. Die ersten fünf Teams der Tabelle trennt nur ein Punkt

TSV Oettingen – SC Wallerstein 3:4 (2:1). – Im Spitzenspiel brachte Tobias Stelzle die Gäste bereits nach wenigen Sekunden in Front. Gästetormann Mayer parierte gegen Mozol, ehe Thorsten Lindner zum 1:1 einköpfte (25.) und Benedikt Thalhofer einen Torwartfehler zum 2:1 nutzte (40.). Gleich nach dem Wechsel verwandelte erneut Stelzle einen Handelfmeter zum 2:2 (48.). Nach Kaufmanns verletzungsbedingter Auswechslung (50.) riss der Faden im Oettinger Spiel. Moritz Benninger traf mit strammem Schuss zum 2:3 (55.) und Jaumann scheiterte an Heimkeeper Molder (75.). Tobias Stelzle schob bei seinem dritten Treffer überlegt zum 2:4 ein (88.), bevor Florian Preiß in der Nachspielzeit noch auf 3:4 verkürzen konnte.

0:1 Tobias Stelzle (1.), 1:1 Thorsten Lindner (25.), 2:1 Benedikt Thalhofer (40.), 2:2 Tobias Stelzle (48., Handelfmeter), 2:3 Moritz Benninger (55.), 2:4 Tobias Stelzle (88.), 3:4 Florian Preiß (90.+2). Zuschauer: 180.

SC Nähermemmingen-Baldingen – SV Schwörsheim-Munningen 1:1 (0:0). – In einem chancenarmen und zerfahrenen Spiel vergab Kröll die erste Heimchance (1.), während Daniel Eber gegenüber knapp vorbei zielte (25.). Einen gefährlichen Kopfstoß von Jonas Eber parierte Heimtormann Rebbe glänzend (71.), bevor ein harmloser Dippner-Freistoß unhaltbar zum 0:1 ins eigene Tor abgefälscht wurde (82.). Die Gastgeber steckten nicht auf und als Gästetorwart Zellinger einen harmlosen Ball nach vorne abprallen ließ, schob Sebastian Eigenrauch den Ball zum 1:1 ins Tor (85.). Der freistehende Kröll vergab die Riesenchance zum Sieg, als er freistehend an Zellinger scheiterte. So blieb es nach turbulenter Schlussphase beim gerechten Remis.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

0:1 Eigentor (82.), 1:1 Sebastian Eigenrauch (85.). Zuschauer: 120.

SpVgg Ederheim – Lauber SV 2:2 (2:2). – Nach Vorlage von Christoph Kolitsch brachte Andre Gebele die Heimelf früh mit 1:0 in Führung (7.). Ederheims Wikulin sorgte mit einem Volleyschuss für Gefahr (9.), ehe Laubs Stürmer Philip Baumann zum Doppelschlag ansetzte: Zunächst traf er per Strafstoß zum 1:1 und erzielte nur eine Minute später das 1:2 (20./21.). Noch vor der Pause das 2:2 durch Yannick Riedel nach erneuter Kolitsch-Vorarbeit (30.). In der ereignisarmen zweiten Halbzeit besaß Gökhan Karabal die letzte Chance für Ederheim (86.), das am Ende noch durch zwei gelb-rote Karten für Ahmet und Gökhan Karabal (87.) dezimiert wurde.

0:1 Andre Gebele (7.), 1:1 und 2:1 Philip Baumann (20., Strafstoß, 21.), 2:2 Yanick Riedel (30.). Zuschauer: 180.

FSV Reimlingen – SV Niederhofen/Ehingen 3:0 (1:0). – Ein verdienter Erfolg gegen harmlose Gäste. Zunächst köpfte Kohnle knapp übers Gästetor (16.), ehe sich Markus Sauer schön durchsetzte, Tormann Fuchs Böhms Ball parierte und Sauer im Nachschuss zum 1:0 erfolgreich war (23.). Eine Riesenchance besaß Kohnle, der alleine aufs Gästetor zusteuerte, aber an Fuchs scheiterte (34.). Das vorentscheidende 2:0 gelang Tim Hurler, der den von der Latte zurückspringenden Wolf-Ball über die Linie bugsierte (64.). Bei der ersten und einzigen nennenswerten Gästechance fand Vaas in Heimkeeper Diethei seinen Meister (75.). Reimlingen verpasste es in der Folge mehrfach, das Ergebnis zu erhöhen. Erst als Kapitän Matthias Wolf von den Beinen geholt wurde, verwandelte Daniel Böhm den fälligen Strafstoß zum 3:0-Endstand (90.).

1:0 Markus Sauer (23.), 2:0 Tim Hurler (64.), 3:0 Daniel Böhm (90., Foulelfmeter). Zuschauer: 150.

FSV Marktoffingen – TSV Hainsfarth 0:3 (0:1). – Die Gäste erwischten einen optimalen Start, als David Hertle nach schönem Spielzug zum 0:1 traf (1.).

Hainsfarth verwaltete die Führung clever, lediglich Andreas Birkle sorgte mit einem Kopfball an die Latte des Gästetores für Gefahr (20.). Nach der Pause waren erneut die Gäste wacher und Martin Hoffmann traf aus 16 Metern flach und platziert zum 0:2 (49.).

Nach vereinzelten Möglichkeiten auf beiden Seiten setzten die Gäste dann den Schlusspunkt: Florian Hensolt schloss einen Konter zum verdienten 0:3-Schlussstand ab (90.).

0:1 David Hertle (1.), 0:2 Martin Hoffmann (49.), 0:3 Florian Hensolt (90.). Zuschauer: 80.

TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau – Sportclub D.L.P. 0:0. – In einem guten Spiel gegen den Sportclub D.L.P. setzten die Gundelsheimer ihren jüngsten Aufwärtstrend fort. Bereits nach drei Minuten hatte Markus Schussmann eine erste Großchance, doch aus fünf Metern brachte er den Ball nicht im Tor unter.

Auf der Gegenseite landete ein Freistoß von Nico Renner bei TSV-Keeper Benjamin Färber. Auch bei Pascal Heinzes Kopfball war Färber Endstation (23.). Die letzte Gelegenheit vor der Pause besaß Markus Meyr, der jedoch an Gäste-Torhüter Kevin Lierheimer scheiterte.

Wenige Sekunden nach Wiederbeginn bediente Schussmann wunderbar Mario Dürnberger, der den Ball aus vollem Lauf nahm und haarscharf verfehlte. Klaus Schmid hatte Mitte des zweiten Durchgangs noch eine Doppelchance, traf aber den Ball nicht richtig. Am Ende blieb es beim für die Gäste insgesamt schmeichelhaften Remis. (kb)

keine. Zuschauer: 120.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20n%c3%a4her6.tif
Fußball-Vorschau

Wie Bob der Baumeister

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen