Basketball

26.04.2019

Das große Ziel fest im Blick

Paula Gerstmeier (links) zählte bei der bayerischen Meisterschaft zu den erfolgreichsten TSV-Werferinnen. Ihr Durchsetzungsvermögen will sie nun auch bei den südostdeutschen Titelkämpfen beweisen.
Bild: Anke Kaczmarczyk

Nördlinger U14-Mädchen wollen sich bei der südostdeutschen Meisterschaft für die nächste Runde qualifizieren. Es wäre der größte Erfolg eines Nachwuchsteams seit langem

An diesem Wochenende spielen die Nachwuchsbasketballerinnen des TSV Nördlingen vor heimischer Kulisse um die südostdeutsche Meisterschaft. Als bayerischer Meister haben sich die U14-Mädchen vor drei Wochen direkt für diese Titelkämpfe qualifiziert und genießen nun wie zuvor bei den bayerischen Meisterschaften Heimrecht.

Nach teils umkämpften Partien der Nördlingerinnen bei der Bayerischen Meisterschaft warten nun am Wochenende in der Nördlinger Mehrzweckhalle starke Gegnerinnen auf die Mädchen um die Trainer Pat Bär und Martin Graf. Als Favoritinnen neben den Nördlingerinnen gelten der Bundesliga-Nachwuchs der ChemCats aus Chemnitz, die sich als stärkste Mannschaft aus Thüringen und Sachsen durchsetzten, und erneut die Mädels aus Rosenheim, die sich bei der bayerischen Meisterschaft den TSV-Basketballerinnen nur knapp geschlagen geben mussten. Alle Teams gelten als gut ausgebildet, schnell und sind bestückt mit zahlreichen Auswahlspielerinnen. Weniger stark einzuschätzen sind lediglich die Mädchen aus Jena.

Für die Nördlinger Mädchen gilt es, zwei der drei Mannschaften hinter sich zu lassen, will man sich erstmals seit langer Zeit wieder für die süddeutschen Titelkämpfe qualifizieren. Die Chancen dazu sind durchaus vorhanden, da sich die Nördlinger Youngster vor allem in den letzten Wochen sowohl individuell, als auch als Team stark weiterentwickelt haben. Neue taktische Optionen für die Offensive wurden im Training einstudiert, aber auch an der Abwehrarbeit wurde weiter gefeilt. Alle Spielerinnen des TSV Nördlingen müssen jedoch bei den Titelkämpfen am Wochenende ihr Potenzial voll ausschöpfen. Bei der gewohnt lautstarken Unterstützung der voraussichtlich zahlreichen Zuschauer in der Nördlinger Mehrzweckhalle scheint nichts unmöglich.

Am Samstag spielen die Nördlinger Mädchen um 11 Uhr gegen den SB DJK Rosenheim und um 16.15 Uhr gegen die Jena Ladybaskets. Am Sonntag sind dann um 12.15 Uhr die Chemnitz ChemCats der Gegner. Es könnte zum Abschluss des Turniers ein echtes Endspiel werden, wenn die beiden Top-Favoriten ihre vorherigen Aufgaben erfolgreich gelöst haben.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Siegerfoto%20Dart-Turnier%202019.tif
Turniere

Lauber Sportwochenende ein Volltreffer

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen