1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Gelassen in den letzten Wettkampftag

Luftgewehr-Schwabenliga

02.02.2018

Gelassen in den letzten Wettkampftag

Die Protagonisten des Lokalderbys Baldingen gegen Wechingen (von links): Markus Bachmann, Thomas Groß, Christine Eisele, Lukas Egetenmeier, Katja Schröppel, Katharina Kuhn, Markus Groß, Anna-Lena Hauber, Christian Eger und Michael Grimmeiß. Foto: Sabrina Friedl

Beide Rieser Teams festigen ihre Positionen. Das Lokalderby geht allerdings klar an die Wörnitzschützen

Baldingen trat zu Hause gegen den Tabellenletzten Aretsried an. Einen harten Kampf mit seinem Gegner lieferte sich Markus Bachmann. Obwohl er in der ersten Serie mit vier Ringen zurücklag, konnte Bachmann sich im Verlauf des Wettkampfes steigern und holte mit 387 Ringen den ersten Punkt für Baldingen. Lukas Egetenmeier hatte trotz eines schlechten Starts ab der zweiten Serie die Nase vorne und sicherte den nächsten Punkt für Baldingen. Einen weiteren sicheren Punkt holte Christian Eger, der von der ersten Serie an vorne lag und seinen Wettkampf mit 13 Ringen Vorsprung beendete. Michael Grimmeiß fand nicht richtig in seinen Stand und musste sich trotz einer kurzen Steigerung in der zweiten Serie seiner Gegnerin geschlagen geben. In ihrem Schwabenliga-Debüt zeigte Christine Eisele eine solide Leistung und holte mit 367 zu 364 Ringen einen weiteren Punkt für Baldingen. Damit sicherte sich der Aufsteiger den vierten Saisonsieg und rückte in der Tabelle um einen Platz nach vorne. Daneben vergrößerten die Rieser den Abstand auf den Abstiegsplatz.

Auch die Wechinger Schützen waren in Baldingen zu Gast und trafen am Vormittag auf Asbach-Bäumenheim, den direkten Verfolger in der Tabelle. Thomas Groß war gesundheitlich angeschlagen und startete mit einer Sieben und drei Achtern in der ersten Serie. Anschließend konnte er sich zwar stark verbessern, musste sich dann aber seinem Gegner um einen Ring geschlagen geben. Anna-Lena Hauber und Katharina Kuhn konnten beide mit großem Vorsprung einen klaren Punkt für Wechingen holen. Katja Schröppel und Alexander Rettinger lagen nach der ersten Serie gleich- auf, doch die Wechingerin konnte sich von ihrem Gegner absetzen und den dritten Einzelpunkt für die Wörnitzschützen gewinnen. In der Polepaarung gab Markus Groß sein Bestes, um an seiner Gegnerin dran zu bleiben, doch er musste sich letztendlich mit 389 zu 393 Ringen geschlagen geben. Mit diesem 3:2- Sieg bauten die Wechinger Schützen ihren zweiten Tabellenplatz aus.

Am Nachmittag kam es dann zum Lokalderby zwischen Baldingen und Wechingen. Markus Bachmann begann den Wettkampf mit 99 Ringen und setzte seinen Gegner Markus Groß damit unter Zugzwang. Groß konnte allerdings sein Niveau hoch halten und holte gegen den im Verlauf des Duells einbrechenden Baldinger den Punkt für Wechingen. Zwischen Lukas Egetenmeier und Katja Schröppel gab es in den ersten drei Serien einen ausgeglichenen Kampf mit ständigem Führungswechsel. Der Baldinger musste sich dann aber nach der letzten Serie geschlagen geben und seinen Punkt ebenfalls abtreten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Mittelfeld trat Christian Eger gegen Katharina Kuhn an. Eger startete mit zwei 97er-Serien sehr stark in den Wettkampf und setzte damit seine Gegnerin unter Druck, die nicht wirklich in den Wettkampf fand. Trotz einer schlechteren letzten Serie und einer Aufholjagd von Kuhn konnte Eger den Vorsprung mit ins Ziel nehmen und einen Punkt für das Heimteam holen. Trotz einer Steigerung um zehn Ringe im Gegensatz zum Kampf am Vormittag hatte Michael Grimmeiß keine Chance gegen die sehr konstante Leistung von Anna-Lena Hauber. Auch seine Mannschaftskollegin Christine Eisele konnte ihre Leistung aus dem ersten Kampf noch einmal steigern, doch ihr Gegner Thomas Groß fand zurück auf sein gewohntes Leistungsniveau und holte mit 388 zu 373 Ringen den vierten Punkt für Wechingen.

Beide Mannschaften konnten ihre Tabellenplätze verteidigen und gehen mit einer gesicherten Position in den letzten Wettkampf der Runde. Die Wechinger Schützen konnten in beiden Durchgängen des Wettkampftags ihre Mannschaftsbestleistung der laufenden Saison steigern. Mit 1923 und 1924 Ringen brachten die Rieser eine sehr gute Leistung an den Stand.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Roland%20Hagner%20004.tif
Kunstturnen

Perfekter Start in die neue Saison

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen