Newsticker

München überschreitet Corona-Grenzwert
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Nur Grosselfingen muss an Allerheiligen 'ran

29.10.2009

Nur Grosselfingen muss an Allerheiligen 'ran

Wegen des Feiertags Allerheiligen spielen diese Woche die unteren Rieser Fußballklassen bereits am Samstag. Nur Grosselfingen tritt wegen seiner Sportheim-Kirchweih am Sonntag an. In der Klasse des SVG findet zudem das Topspiel dieses Wochenendes mit Herblingen/Hochaltingen gegen Wechingen statt. Auch in der Kreisliga kommt es zum Aufeinandertreffen des Ersten und Zweiten. In der Kreisklasse Nord I heißt das Verfolgerduell Minderoffingen - Athletik Nördlingen.

In der Kreisklasse sind die Führenden immer noch ungeschlagen und auch am Samstag könnten Spitzenreiter SpVgg Löpsingen (27 Punkte) beim Elften Munzinger SV (15), der Zweite SC Nähermemmingen/Baldingen (25) beim Schlusslicht TSV Mönchsdeggingen (3) und der Dritte FC Maihingen (23) beim Neunten SV Niederhofen/ Ehingen (16) ihre Serien fortsetzen.

Der TSV Harburg (20) empfängt den Lauber SV (12), der sich weiter von den Abstiegsplätzen entfernen könnte. Im Mittelfeldduell hat es der SV Großsorheim/Hoppingen (17) mit dem Tabellennachbarn TSV Hainsfarth (19) zu tun und am Tabellenende der heimschwache Vorletzte FC Birkhausen (8) mit dem TSV Ebermergen (9).

In der Kreisklasse West II sollte der Vierte TSV Unterringingen (22) auch beim Vorletzten SSV Glött II (6) punkten können.

Nur Grosselfingen muss an Allerheiligen 'ran

Nur zwei Kreisliga-Riesderbys

Im Ries kommt es in der Kreisliga zu zwei Derbys, wobei die Gastgeber jeweils schlecht platziert sind. So erwartet der Drittletzte SpVgg Ederheim (8 Punkte) den Nachbarn TSV Nördlingen II, der als Achter doppelt so viele Punkte aufweist. Und der FSV Reimlingen (5) erwartet den Zehnten SpVgg Deiningen (14), wobei das Schlusslicht noch immer auf den ersten Heimsieg wartet. Zumindest traf die Töpfer-Elf nach acht torlosen Spielen wieder ins Schwarze und fuhr den ersten Heimpunkt ein.

In zwei weiteren Rieser Kreisligaspielen hat es der Siebte SV Holzkirchen (18) mit dem auswärts immer noch ungeschlagenen Dritten FC Donauwörth (27) und der Fünfte SV Schwörsheim/Munningen (22) mit dem Elften TSV Binswangen (10) zu tun. Reisen müssen der Neunte SG Alerheim (16) zum Sechsten SV Donaumünster/Erlingshofen (20) und der Viertletzte Möttingen (9) im Kellerduell zum zu Hause noch sieglosen Vorletzten BC Schretzheim (6).

In der A-Klasse hat der Tabellendritte Utzwingen (26) ein schweres Auswärtsspiel beim Sechsten TSV Wolferstadt (20) zu bestreiten und in der Partie SV Amerdingen (23) gegen SC Wallerstein (24) kommt es zum Verfolgerduell zwischen dem Fünften und dem Vierten. Bisher heimschwach, sollte der Siebte SV Lehmingen/Dornstadt (19) zumindest den auswärtsschwachen Neunten SV Hausen/Schopflohe (13) besiegen können.

Nachbarschaftsduell

Als einziges zu Hause noch siegloses Team strebt der Drittletzte SV Megesheim (11) im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Wemding II (16) einen Erfolg an. Am Tabellenende kommt es zum Duell zwischen dem TSV Fremdingen (12) und Schlusslicht FC Pfäfflingen/Dürrenzimmern II (4) nach dessen erstem Saisonerfolg. Schließlich sollte der heimschwache SV Grosselfingen (13) an seinem Kirchweihsonntag zumindest den Vorletzten SV Hohenaltheim (7) besiegen können.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren