Flughafen München
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „Flughafen München“

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet.
München

Autofahrerin fährt mit drei Promille Wagen Schrott

Mit mehr als drei Promille hat eine Fahrerin in einem Parkhaus am Münchner Flughafen ihr Auto zu Schrott gefahren.

100 Gramm getrocknete Frösche liegen in einem Plastikbeutel, der in München am Flughafen gefunden wurde.
Fund

Zoll findet getrocknete Frösche in Fluggepäck

Zollbeamten haben am Münchner Flughafen getrocknete Frösche im Gepäck eines Passagiers gefunden.

Eine Passagiermaschine startet von einem Flughafen.
Luftverkehr

Flughafen meldet Minus: Langer Weg zu Vorkrisenniveau

Nach zwei Jahren Corona-Krise sieht der Flughafen München die Trendwende erreicht und hofft auf ein gutes Jahr. 2021 brachte dagegen noch tiefrote Zahlen.

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift "Zoll".
Luftverkehr

Zoll stellt gebratene Rohrratte am Flughafen sicher

Zollbeamte haben eine gebratene Rohrratte bei einer Gepäckkontrolle am Münchner Flughafen sichergestellt.

Seit Wochen beladen Helferinnen und Helfer Lastwagen um Lastwagen mit Hilfsgütern.
Krieg in der Ukraine

Sechs Menschen aus der Region erzählen von ihrem Einsatz für die Ukraine

Plus Sie packen Kisten, steuern Lastwagen oder nehmen Geflüchtete auf: Zehntausende engagieren sich in der Ukraine-Hilfe. Sechs von ihnen kommen hier zu Wort.

Flugpassagiere gehen zum Abflugterminal 2 des Flughafen München.
München

Flughafen meldet 820 Starts und Landungen am Karfreitag

Ankommen in Bayern - oder ab in die Ferne: Am Karfreitag waren nach Angaben der Verantwortlichen am Münchner Flughafen 820 Starts und Landungen geplant.

Reisende gehen mit Koffern durch die Abflughalle.
Reisen

Reger Urlaubsverkehr auf Bayerns Flughäfen

Nach zwei Jahren Corona wächst die Lust auf Tapetenwechsel. Allein nach Mallorca sind in den bayerischen Osterferien 229 Flüge ab München und Nürnberg angemeldet. Auch auf den Straßen im Freistaat dürfte einiges los sein, sagt der ADAC.

Auch in München mussten wegen Protesten des Sicherheitspersonals Starts und Landungen abgesagt werden.
Flugverkehr

Sicherheitspersonal in München schließt sich den Warnstreiks an deutschen Flughäfen an

Die Warnstreiks an mehreren deutschen Flughäfen beeinträchtigen den Flugverkehr in München: Mehrere Starts und Landungen mussten abgesagt werden.

Ein Urlauber zieht seinen Reisekoffer hinterher.
Luftverkehr

Streiks an Flughäfen gehen weiter: Auch München betroffen

Die Warnstreiks des Sicherheitspersonals an mehreren deutschen Flughäfen beeinträchtigen den Flugverkehr in Bayern. Mehrere Starts und Landungen mussten am Flughafen München abgesagt werden.

Mitarbeiter des Sicherheitspersonals am Flughafen BER stehen bei einem Warnstreik vor dem Terminal.
Luftverkehr

Flugausfälle in München wegen Warnstreiks andernorts

Die Warnstreiks des Sicherheitspersonals an mehreren deutschen Flughäfen beeinträchtigen auch den Flugverkehr in München.

Eine 70 Jahre alte Frau ist am Münchner Flughafen mit einem gefälschten Impfpass aufgeflogen.
Kurioses

Geimpft am 03.26.2021: Ärztin fliegt mit falschem Impfpass auf

Urkundenfälschung klingt bürokratisch, kann aber selbst für die Polizei unterhaltsam sein. Das beweisen zwei aktuelle Fälle aus Bayern.

 „Bleib gesund“ steht auf diesen Lebkuchen-Herzen, die in der Ingolstädter Innenstadt verkauft werden.
Handel in Corona-Zeiten

Geimpft, genesen, geschenkt: Wie läuft der Weihnachtsbummel im Corona-Winter?

Plus Durch die 2G-Regel ist das Einkaufen beschwerlich geworden, ausgerechnet kurz vor Weihnachten. Was macht das mit Kunden? Wie geht es Händlern? Ein Bummel durch Ingolstadt.

Auch Airlines werben mit Klimaneutralität, sehr zum Missfallen mancher Kritiker.
Klimaschutz

So will der Münchner Airport klimaneutral werden

Plus Fliegen und Klimaschutz passen nicht zusammen. Der Flughafen in München will nun seinen CO2-Fußabdruck schrumpfen – mit einem Klimawald. Umweltschützer äußern Kritik.

Mitarbeiter dieses Nobelresorts auf Sardinien (hier ein Bild von 2005) flogen am 21. Mai für einen Tag nach München, um sich von Dr. Udo Beckenbauer gegen Corona impfen zu lassen.
Skandal

Die einträglichen Geschäfte des Münchner Nobel-Impfarztes

Weil er 120 eingeflogene Italiener in München gegen Corona durchimpfte, geriet der Mediziner Udo Beckenbauer in die Schlagzeilen. Nun ermittelt die Justiz.

Am 21. Mai sollen am Münchner Flughafen 120 Mitarbeitende eines italienischen Hotels von Dr. Udo Beckenbauer geimpft worden sein.
München

Impfaktion am Flughafen: Razzia in Praxis, Apotheke und Kanzlei

Der Promi-Arzt Dr. Udo Beckenbauer soll 120 italienische Hotel-Mitarbeiter geimpft haben. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt und ließ am Freitag mehrere Gebäude durchsuchen.

Yannick Steppich (links) und Simon Schörghofer fliegen nach Fuerteventura. Auf der spanischen Insel wollen sie surfen gehen - und im Homeoffice arbeiten.
Urlaub in der Pandemie

Fernweh und Pandemie: So verändert Corona das Reisen

Plus In München starten wieder Ferienflieger, viele Urlauber steigen mit gemischten Gefühlen ein. Über Fernweh, die Angst vor Kritik und die Frage, wie Corona das Reisen verändern wird.

Zwei Lebensmittelfirmen sind mit explosiven Postsendungen beschickt worden. Die Polizei hat eine Sonderkommission eingerichtet.
Explosive Post

Ermittler vermuten Serientäter bei explosiven Postsendungen

Nach den Angriffen auf drei Lebensmittelfirmen mit explosiven Sendungen untersuchen 100 Ermittler die Fälle unter Hochdruck - auch um Schlimmeres zu vermeiden.

Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm rief wegen des Eichstätter Falls sogar bei Innenminister Joachim Herrmann an.
Asylpolitik

Landesbischof Bedford-Strohm kämpft für Eichstätter Flüchtling

Das Schicksal eines Flüchtlings in Eichstätt bewegt auch Bayerns Landesbischof Bedford-Strohm. Er rief deswegen nun sogar bei Innenminister Herrmann an - erfolglos, wie es scheint.

Der Flughafen München rechnet über die Weihnachtsferien mit 200.000 Passagieren.
München/Nürnberg

Flughafen München erwartet 200.000 Gäste in den Ferien

Dunkle Tage, Ausgangsbeschränkungen und lange Abende Zuhause: Manche zieht es bei dieser düsteren Perspektive über Weihnachten trotz der extrem hohen Corona-Zahlen in andere Länder.

Wegen eines technischen Defekts stürzte am 17. Dezember 1960 eine amerikanische Militärmaschine über den Münchner Innenstadt ab. 52 Menschen starben bei dem Unglück.
Gedenktag

Als in München ein Flugzeugabsturz 52 Menschen tötete

Plus Am 17. Dezember 1960 stürzte ein brennender Militärjet in der Münchner Innenstadt ab. 52 Menschen an Bord und am Boden starben. Was war passiert?

Die thailändische Königsfamilie bei einer religiösen Zeremonie Mitte Oktober: König Rama X. (rechts), seine Erstfrau und Königin Suthida (Mitte) sowie sein Sohn Dipangkorn.	Foto: Getty Images
Rama X.

Verlässt der Thai-König Bayern für immer?

Plus Maha Vajiralongkorn ist schon seit Wochen in Thailand. Dort hat er mit Protesten zu kämpfen. Seine Politik mit Freibier und Pornoseiten-Verbot ist aber auch recht bizarr.

Der „Tatort“-Vorspann hat Kultstatus. Die Augen des gejagten Verbrechers sind die von Horst Lettenmayer. Der wollte als junger Mann Schauspieler werden. Es kam dann aber ganz anders.
Tatort

Was ein Augsburger Kommissar vom "Tatort" hält

Plus Seit 50 Jahren läuft der „Tatort“ in der ARD, an diesem Sonntag Folge 1146. Der Chef der Augsburger Mordkommission hat sie vorab gesehen.

Am Flughafen München wurde eine Frau aus Georgien mit viel Reizwäsche im Gepäck aufgegriffen. Außerdem trug sie eine gefälschte Terminbestätigung bei sich.
München

Mit Reizwäsche zur OP? Frau aus Georgien bei Einreise gestoppt

Eine Frau aus Georgien hat bei der Einreise nach Deutschland einen OP-Termin vorgeschützt. Die Beamten am Münchner Flughafen entlarvten sie als Betrügerin.

Knapp drei Kilo Kokain hat ein Mann im doppelten Boden seines Trolleys sowie in einer Laptoptasche durch den Münchner Flughafen schmuggeln wollen.
München

Polizei findet drei Kilo Kokain in Koffer und Laptoptasche

Im Koffer und in einer Laptoptasche eines Briten hat die Polizei am Münchner Flughafen insgesamt drei Kilo Kokain gefunden.

Im Fundbüro am Flughafen München kümmert sich der Leiter des Service Centers, Josef Rankl, darum, dass die verlorenen Schätze zurück zu ihren Besitzern kommen.
Flughafen München

Im Fundbüro: Ein Besuch beim Hüter der verlorenen Flughafen-Schätze

Plus Brautkleid, Goldfisch oder Motorsäge – es gibt wenig, was noch nicht im Fundbüro des Münchner Flughafens landete. Damit sie wieder zu ihren Besitzern finden, ist oft Detektivarbeit nötig.