1. Startseite
  2. Panorama
  3. Die ersten Kandidaten kämpfen um den Titel Superstar

DSDS 2013

04.01.2013

Die ersten Kandidaten kämpfen um den Titel Superstar

jury-dsds-2013.jpg
2 Bilder
DSDS 2013: Bill Kaulitz, Tom Kaulitz und Mateo sind die drei Neuen in der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" bei RTL. Dieter Bohlen ist sowieso mit dabei.
Bild: Jörg Carstensen/dpa

DSDS 2013: Die ersten Kandidaten für den Titel Superstar treten jetzt wieder bei RTL an. Ob Dieter Bohlens Talentsuche ein Erfolg wird, ist die spannende Frage.

Start frei für DSDS 2013: "Deutschland sucht den Superstar“, heißt es wie3der beim Kölner Sender RTL. Wie üblich beginnt die Staffel mit Ausschnitten aus den Castings. Es folgten Recall und diverse Mottoshows, ab Schluss geht es dann um den Sieg im Finale. Der Gewinner darf sich Superstar 2013 nennen - und hoffen,. dass sich seine Platten gut verkaufen.

DSDS 2013: Diese Kandidaten sind mit dabei

Zweites Album von Pietro LombardiWie RTL berichtet, hatten sich dieses Mal 32.078 Sängerinnen und Sänger für die Show beworben. Teams der Produktionsfirma waren im Sommer in verschiedene Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz gereist, um die potenziellen Kandidaten zu sichten - und gegebenenfalls vor die Jury um Dieter Bohlen zu schicken. Die Highlights der Castings werden ab 5. Januar in sieben Folgen von "Deutschland sucht den Superstar", jeweils samstags und mittwochs, gezeigt.

Superstar-Castings: Wann werden sie gezeigt?

Die Sendetermine der Castings sind Samstag, 05. Januar, 20.15 Uhr, Mittwoch, 09. Januar, 20.15 Uhr, Samstag, 12. Januar, 20.15 Uhr, Mittwoch, 16. Januar, 20.15 Uhr, Samstag, 19. Januar, 20.15 Uhr, Mittwoch, 23. Januar, 20.15 Uhr, und Samstag, 26. Januar, 20.15 Uhr.

Der DSDS-Recall: Die zweite Chance der Superstars

Der Recall umfasst lautr RTL sieben Sendungen, die immer samstags ausgestrahlt werden. "Die besten 71 Kandidaten müssen im ersten Durchgang im Glascube in Bad Driburg ihr Können in Gruppenformationen unter Beweis stellen – wachsam und kritisch beobachtet von der DSDS-Jury", so der Sender. Die besten 36 DSDS-Kandidaten fliegen dann auf die Insel Curacao in der Karibik, um dort wieder vor der Jury zu singen. Aus letztlich 20 Kandidaten wählt die Jury die besten acht Sänger und Sängerinnen für die erste Live-Mottoshow aus. Sechs Kandidaten werden zusätzlich vom Publikum bestimmt.

DSDS 2013: Wer ist in der Jury?

Daniele Negroni wartet auf "Traummädchen"In der Superstar-Jury sitzt "natürlich" wieder Dieter Bohlen. An seiner Seite hat er 2013 Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel und Mateo von Culcha Candela.

Wer moderiert Deutschland sucht den Superstar?

DSDS 2013 wird von Raúl Richter (25) und Nazan Eckes (36) moderiert. Nach eigener Aussage war Richter zunächst völlig überrascht, als RTL ihm das Moderationsangebot machte. Richter ist vor allem jüngeren Zuschauern als Dominik Gerner in der täglichen Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt. Nazan Eckes, Tochter türkischer Einwanderer, sammelt ihre ersten TV-Erfahrungen beim Musiksender VIVA TV. Seit 2005 moderiert Nazan Eckes samstags Explosiv Weekend bei RTL.

GZSZ-Star bei DSDS 2013

Der 25-Jährige ist TV-Zuschauern bislang vor allem durch seine Rolle als Dominik Gerner in der täglichen Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt. Ab Januar übernimmt er seinen ersten Moderationsjob - an der Seite von Nazan Eckes (36) bei "DSDS".

Wer wird der Superstar 2013?

Das wird in den Mottoshows entschieden. Wer jeweils die wenigsten Zuschauerstimmen bekommt, ist 'raus bei DSDS 2013. Die anderen kommen weiter bis zum Finale.

Was bekommt der Superstar?

Der Sieger von Deutschland sucht den Superstar 2013 bekommt einen Plattenvertrag bei der Universal Music Group und 500.000 Euro.

Seit wann gibt es DSDS in Deutschland?

"Deutschland sucht den Superstar" wurde erstmals im Herbst 2002 bei RTL ausgestrahlt. Die Sendung ist ein Ableger der britischen Show "Pop Idol".  In den letzten zehn Jahren gab es vieie Sendungen mit einem ähnlichen Format wie zum Beispiel "X-Factor". Poptitan Dieter Bohlen kritisiert die Flut der Sendungen im TV. Für ihn steht fest: "Am Ende werden nur zwei oder drei übrigbleiben. Der Rest geht ein wie die Dinosaurier".

Wie erfolgreich war DSDS bisher?

RTL zählt das gerne auf: "12,18 Millionen verkaufte Tonträger, 23 Gold- und 10 Platinauszeichnungen, 23 Nr. 1-Chart-Platzierungen, zahlreiche Musik- und Fernsehpreise – "Deutschland sucht den Superstar" ist die erfolgreichste Musikcastingshow Deutschlands und kann auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurückblicken", heißt es auf der Webseite des Senders.

Wie hießen die Sieger bei DSDS in den letzten Jahren?

2012 war es der Schweizer Luca Hänni mit dem Siegertitel "Don't Think About Me". 2011 war der DSDS-Gewinner Pietro Lombardi. 26 Stunden nach der Entscheidung war die Siegersingle von Pietro Lombardi „Call My Name“, komponiert von Dieter Bohlen, der bestverkaufte Download aller Zeiten mit 125.000 Downloads. Die Single sowie das Album „Jackpot“ erhielten innerhalb kürzester Zeit jeweils Platin.  Auch Mehrzad Marashi, DSDS-Sieger 2010, kam nach seinem Sieg direkt auf Platz 1 der Charts. AZ

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
_LOK8898.jpg
Augsburg

In Augsburg ist wieder DSDS-Casting

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen