Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin 2018

RTL

04.02.2018

Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin 2018

Jenny Frankhauser hat den Dschungel-Thron erobert.
Bild: Britta Pedersen (dpa)

Zwei Wochen lang haben Promis im australischen Dschungel ihre Stressresistenz unter Beweis gestellt. Jenny Frankhauser hat das Finale gewonnen: Sie ist Dschungelkönigin 2018.

Infos zum Dschungelcamp 2019 bekommen Sie hier:

Jenny Frankhauser ist die Dschungelkönigin 2018. Das RTL-Publikum wählte die 25-jährige Sängerin und Influencerin in der Nacht zum Sonntag zur Siegerin der zwölften Ausgabe der Fernsehshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Jenny Frankhauser ist Dschungelkönigin 2018

"Krass - oh Gott", sagte die überwältigte Halbschwester von TV-Sternchen Daniela Katzenberger (31) unter Tränen kurz nach der Verkündung. Platz zwei ging an Sänger Daniele Negroni (22), dritte wurde Musikerin Tina York (63).

Die junge YouTuberin stieg auf den Dschungelthron und bekam von den Moderatoren Sonja Zietlow (49) und Daniel Hartwich (39) Zepter und Krone überreicht. "Ich bin megastolz", sagte die neue Dschungelkönigin.

Das Dschungelcamp hatte am 19. Januar mit zwölf Kandidaten begonnen. Im vergangenen Jahr hatte sich Musiker Marc Terenzi (39) die Krone geholt.

Finale beim "Dschungelcamp" 2018 mit Luxus-Dinner

Wie üblich beim Finale mussten die letzten Drei auch dieses Mal einzeln in Dschungelprüfungen Sterne erspielen, die in ein letztes Luxus-Dinner umgerechnet wurden.

Zuerst war Frankhauser dran, die in einer Glaskiste zwischen Kriechtieren ausharren musste. Danach musste "Dschungelkönig" Negroni ein unappetitliches Fünf-Gänge-Menü unter anderem aus Bullenpenis und Schweinsnase ertragen. Als letzte kam York zum Zug. Auch bei ihr ging es ums Ausharren - diesmal in einer unterirdischen Kammer mit Schlangen, Kakerlaken und anderen Tieren. Die drei holten alle möglichen Sterne. (dpa/AZ)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren