Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sommer: Mehr als simple Badelatschen: Ein Hoch auf Flip-Flops

Sommer
18.06.2021

Mehr als simple Badelatschen: Ein Hoch auf Flip-Flops

Unten fast ganz ohne: Flip-Flops geben dem Träger ein Urlaubsgefühl.
Foto: Danny Gohlke, dpa (Symbolfoto)

Flip-Flops sind im Grunde nur Latschen. Und doch sind sie so viel mehr. Eine Hommage an eine Fußbekleidung, die Urlaubsgefühle weckt.

Wir Menschen gehen mit unseren Füßen ja meist nicht besonders pfleglich um. Den Großteil des Jahres sperren wir sie in enge, stickige, miefende Schuhe. Und so ist es eigentlich ein Wunder, dass sie uns so zuverlässig durchs Leben tragen. Zumindest eine spezielle Art von Schuhwerk aber gibt es, das im wahrsten Sinne des Wortes Freiheit für die Füße bedeutet: Flip-Flops. Und es ist Zeit, dass man ihnen eine sommerliche Hommage widmet.

Flip-Flops stammen eigentlich aus Japan

Denn die, nüchtern betrachtet, mehr oder minder billigen Latschen sind so viel mehr als nur Fußbekleidung. Sie sind sozusagen der Strand am Fuß! Und nicht zuletzt darum widmet man ihnen in den USA am dritten Freitag im Juni den sogenannten „National Flip Flop Day“, einen der kurioseren Gedenktage im Jahreskalender.

Was die meisten nicht wissen: Der Schuh stammt eigentlich aus Japan. Die Zori-Sandale ist dort schon seit Jahrhunderten eine Art bäuerliche Fußbekleidung. In den 1960er-Jahren wurden diese Sandalen dann von einem brasilianischen Espadrilles-Hersteller kopiert und später als Billigversion aus Gummi auf den Markt gebracht.

Flip-Flops geben dem Träger Urlaubsgefühl

Was damals keiner ahnte: Als Flip-Flops sollten sie die Welt erobern. Denn wann immer sich Menschen heutzutage sommerlich fühlen und das Gefühl haben möchten, sie würden auch auf dem heißen Asphalt der Großstadt irgendwie am Meer entlang wandeln, gönnen sie sich diese Cabrios für die Füße.

Anfangs noch als Badelatschen unterschätzt, haben sich die Flip-Flops längst zu einem Modeaccessoire entwickelt, das bei Jung und Alt, Frau und Mann gleichermaßen beliebt ist. Es gibt sie inzwischen in allen Farben, Formen und Preisklassen. Man kann heute auch davon ausgehen, dass die Sandale nicht mehr verschwindet. Denn eines ist klar: Wird es Sommer, braucht man Flip-Flops.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.