Newsticker
Bayern gibt AstraZeneca-Impfstoff für alle Altersgruppen frei
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Tatort aus Wien: So war "Baum fällt"

Tatort Kritik

25.11.2019

Tatort aus Wien: So war "Baum fällt"

Moritz Eisner (Harald Grassnitzer) und Friedl Jantscher (Michael Glantschnig) untersuchen einen Knochen: Szene aus dem Wien-Tatort "Baum fällt", der heute im Ersten läuft.
Foto: Helga Rader, ARD Degeto/ORF/Graf Film

Im Tatort aus Wien ging es nicht wie zuletzt um Hauptstadt-Politik und Machenschaften, sondern in ländlichere Gefilde. Lohnte sich "Baum fällt"? Die Tatort-Kritik.

  • "Baum fällt" hieß der neue Tatort aus Wien, der am Sonntag (20.15 Uhr) im Ersten lief.
  • Der neue Fall mit Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) hat dieses Mal nichts mit politischem Klüngel und Korruption zu tun, sondern mit Liebesdramen im Alpenidyll.
  • In unserem Tatort-Schnellcheck bekommen Sie alle Infos zu den Kommissaren, Handlung, Kritik und Darstellern.

Handlung: Der Wiener Tatort am Sonntag im Schnellcheck

Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) bekommen einen Sonderauftrag, der die Wiener Ermittler in einen abgelegenen Winkel von Kärnten an den Fuß des Großglockners führt. Dort wird Hubert Tribusser (Christoph von Friedl) vermisst, der Juniorchef eines gleichnamigen Holzunternehmens. Sein Vater (Johannes Seilern), ein Spezi des Wiener Polizeipräsidenten, möchte die Ermittlungen nicht dem örtlichen Polizeiposten überlassen.

Bibi (Adele Neuhauser), der Werksleiter (Vitus Wieser), Friedl Jantscher (Michael Glantschnig), Harald Krassnitzer (Moritz Eisner) am Fundort der Leiche.
Foto: Helga Rader, ARD Degeto/ORF/Graf Film

Kaum kommen Eisner und Fellner im Mölltal an, hat sich die Suche bereits erledigt - allerdings nicht der ungeliebte Fall. Arbeiter des Sägewerks haben in der Brennofenasche "etwas" von Hubert gefunden: ein Titan-Implantat aus seinem Schultergelenk. Der Fund deutet auf ein Verbrechen hin, das jemand verschleiern wollte. Ein erster Verdacht fällt auf den Umeltaktivisten Holzer (David Oberkogler), gegen den die Tribussers eine Verleumdungsklage laufen haben und der sich am Abend des Mordes mit Hubert heftig gestritten haben soll.

Bei der Suche nach den Tätern und dem Motiv deckt das Wiener Ermittlerduo auf, dass der Tote alles andere als ein Heiliger war. Hubert hat sich genommen, was er wollte: Geld aus der Firmenkasse, zahllose Affären und sogar die Frau (Caroline Frank) des eigenen Bruders Klaus (Alexander Linhardt). In den Ermittlungen mischt der örtliche Polizeichef Alois Feinig (Karl Fischer) mit, den Eisner noch von früher kennt. Er versorgt das Wiener Duo mit lokalem Insiderwissen, asiatischen Lebensweisheiten und einer vielversprechenden Fährte.

Der örtliche Polizeichef Alois Feining (Karl Fischer) und Moritz Eisner kennen sich noch aus alten Tagen.
Foto: Helga Rader, ARD Degeto/ORF/Graf Film

Kritik: Lohnte es sich, beim Tatort "Baum fällt" einzuschalten?

Kain und Abel zu Füßen des Großglockners. Am stärksten ist Karl Fischer, den man an der Seite von Commissario Brunetti als Sergente Vianello aus den Donna-Leon-Verfilmungen kennt. Mit Oberstleutnant Eisner grölt er „You Can‘t Always Get What You Want“ und vernichtet Bier. Beim Kickern geht es weiter mit den Rolling Stones. Rock-Spaß in der Provinz.

Lesen Sie dazu auch die Pressestimmen: "Sympathisch rustikal": Die Kritik zum Wiener Tatort

Schauspieler: Das sind die Darsteller im Wien-Tatort

  • Moritz Eisner: Harald Krassnitzer
  • Bibi Fellner: Adele Neuhauser
  • Alois Feining: Karl Fischer
  • Maria Granitzer: Ulli Maier
  • Valli Granitzer: Verena Altenberger
  • Andi Granitzer: Christopher Ammann
  • Hubert Tribusser: Christoph von Friedl
  • Klaus Tribusser: Alexander Linhardt
  • Johanna Tribusser: Caroline Frank
  • Margit Prix: Julia Cencig
  • Tribusser sen.: Johannes Seilern
  • Hilde Tribusser: Karin Kienzer
  • Herr Drobnig: Wolf Bachofner
  • Sigird Drobnig: Elisabeth Wabitsch
  • Gerry Trebuch: Philipp Doboczky
  • Gerhard Holzer: David Oberkogler
  • Friedl Jantscher: Michael Glantschnig

Tatort: Vorschau, Stream und ganze Folgen in der ARD-Mediathek

Das Erste zeigt alle Tatort-Folgen parallel zur TV-Ausstrahlung am Sonntag auch als Live-Stream in der ARD-Mediathek (zur Mediathek). Die Folgen sind dort im Anschluss sechs Monate lang abrufbar - aus Jugendschutzgründen allerdings nur zwischen 20 und 6 Uhr. Ein Vorschau zu jedem neuen Fall postet das Erste zudem immer auch auf der Tatort-Facebook-Seite.

Kommissare: Eisner und Fellner sind die Tatort-Ermittler in Wien

Moritz Eisner, gespielt von Harald Krassnitzer, hat das Sagen im Tatort aus der Alpenrepublik. Seit 1999 ermittelt er meist in Wien und dem Umland, anfangs als Chefinspektors, später als Major, inzwischen als Oberstleutnant. Weil er als Spezialist gilt, wird er häufig auch als Leiter von Sonderkommissionen zur Lösung kniffliger Fälle in andere Teile Österreichs geschickt.

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Meyerbroeker, NDR

Eisner ist Eigenbrödler, bei seinen Ermittlungen geht's gerne mal rau, fast ruppig zu. Er folgt seinem Instinkt - und am liebsten seinem eigenen Kopf. Als ihm 2011 die schon etwas in die Jahre gekommene Bibi Fellner (Adele Neuhauser) mit ihren psychischen Problemen und ihrem Hang zu Hochprozentigen an die Seite gestellt wird, ist Eisner nicht gerade verzückt. Die Majorin war jahrelang bei der Sitte und pflegt gelegentlich etwas zweifelhafte Kontakte in die Wiener Unterwelt. Trotz aller Unterscheide raufen sich Eisner und Fellner über die Jahre zusammen - und werden ein eingespieltes, vertrautes Duo.

Sendetermine: Das sind die kommenden Tatort-Folgen am Sonntag

  • 24. November: "Tatort: Baum fällt" (Wien)
  • 01. Dezember: "Tatort: Querschläger" (Hamburg)
  • 08. Dezember: "Polizeiruf 110: Die Lüge, die wir Zukunft nennen" (München)
  • 15. Dezember: "Borowski und das Haus am Meer" (Kiel)
  • 22. Dezember: "Tatort: Die robuste Roswita" (Wdh., Weimar)
  • 26. Dezember: "Tatort: One Way Ticket" (München)
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren