Newsticker

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat sich mit Corona infiziert
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Temple": Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer

Sky

08.05.2020

"Temple": Folgen, Handlung, Besetzung, Trailer

"Temple" ist im Stream bei Sky verfügbar. Start, Folgen, Handlung, Cast, Trailer - lesen Sie hier alle Infos.

Seit dem 30. April 2020 gibt es eine neue Serie auf Sky - die erste Staffel der britischen Dramaserie "Temple". In den USA ist die Serie bereits 2019 erschienen. Nun wird sie in wenigen Wochen auch in Deutschland verfügbar sein. Erfahren Sie hier neben dem Start-Termin alle Infos zu den Folgen, der Handlung und dem Cast. Am Ende des Artikels ist auch ein Trailer zu sehen.

"Temple": Wann ist der Start bei Sky?

Das britische Sky Original  "Temple" ist seit dem 30. April 2020 als komplette Staffel bei Sky abrufbar. Parallel dazu ist die Serie immer donnerstags ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen auf Sky Atlantic HD zu sehen. Eine zweite Staffel der Serie ist bereits bestätigt worden.

Handlung und Folgen von "Temple"

Nach einem persönlichen Schicksalsschlag gründet der erfolgreiche Chirurg Daniel Milton zusammen mit einem Freund eine illegale Klinik, die in den Katakomben der Londoner U-Bahn liegt. Dort behandelt er Menschen, die sich eine reguläre ärztliche Versorgung nicht leisten können: Kriminelle, Obdachlose und illegale Einwanderer. Neben seiner eigentlichen Mission, den Bedürftigen zu helfen, geht Milton aber noch einem ganz anderen Plan nach, der ihn schon bald in große Gefahr bringt. "Temple" umfasst insgesamt acht Folgen.

Besetzung: Die Schauspieler im Cast von "Temple"

Hier präsentieren wir Ihnen den Haupt-Cast von "Temple" in unserer Übersicht:

Rolle Schauspieler
Daniel Milton Mark Strong
Lee Simmons Daniel Mays
Anna Willems Carice van Houten
Beth Milton Catherine McCormack
Jamie Harris Tobi King Bakare
Eve Milton Lily Newmark
Karen Hall Khloe Pirrie

Staffel 1 der Sky-Serie: Trailer von "Temple"

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren