Newsticker
Neuer Höchstwert: Inzidenz bei 528,2 – 34.145 Neuinfektionen und 30 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. USA: Trump kehrt ins Weiße Haus zurück - auf einem Foto am Weihnachtsbaum

USA
30.11.2021

Trump kehrt ins Weiße Haus zurück - auf einem Foto am Weihnachtsbaum

Weihnachtsstimmung im Weißen Haus in Washington.
Foto: Evan Vucci, AP/dpa

Es weihnachtet im Hause Biden. Der US-Präsident holt - wenn man so will - für ein paar Wochen seinen Vorgänger Donald Trump ins Weiße Haus zurück. Aber warum?

Klingelingeling, Zeit der Besinnung und des Friedens. Oder wie Amerikas First Lady Jill Biden feierlich verkündet: „Mögen Geschenke, die von Herzen kommen, unseren Weg nach vorne erleuchten.“ In einem solchen Moment weiß die Welt: Öha, im Weißen Haus weihnachtet es. Das tut es jedes Jahr auf sehr dekorative Weise. Diesmal in Form von: 41 Christbäumen, 1800 Metern Schmuckband, 300 Kerzen, Lichterketten mit 78750 Leuchten und mehr als 100 sicher sehr erschöpften Freiwilligen, die eine Woche lang an der Opulenz gearbeitet haben.

Ein besonderes Augenmerk gilt dem Saal für Staatsbankette. Dort haben zwei geschickte Hände ein goldgerahmtes Foto ausgerechnet von Donald und Melania Trump an einen Christbaum gehängt. Wie bitte?

Hat Joe Biden beim Donald-Trump-Foto einen Hintergedanken?

Die Welt darf rätseln. Eine subtile Andeutung der Bidens, wie sich im Schatten eines prächtigen Tannenbaums selbst der größte (Ex-)Präsident aller Zeiten miniaturisieren lässt? Ein Symbol für Vergänglichkeit – schließlich fliegt Baum samt Schmuck schon in ein paar Wochen im hohen Bogen wieder raus? Dann sind die Trumps auf dem Foto auch noch ziemlich klein und zufällig hängt ein Teil einer roten Schleife direkt über den Köpfen von Mr. und Mrs. Trump.

Ein Marinesoldat hält die Tür zum Ostflügel des Weißen Hauses während einer Pressevorschau auf die Feiertagsdekoration des Weißen Hauses auf.
Foto: Evan Vucci, AP/dpa

Verschwörungstheorien? Natürlich! Fachkundige Stimmen werten die Idee der Bidens vielmehr als Geste der Versöhnung. Zudem hängen an besagtem Christbaum auch Fotos von anderen früheren Präsidenten. Und noch doller: Es heißt, auch an anderen Orten im Weißen Haus habe man Fotos von Trump drapiert. Ob vielleicht nur im Keller oder in der Hundehütte von First Dog Major – wer weiß...

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.