Startseite
Icon Pfeil nach unten
Panorama
Icon Pfeil nach unten

Tina Turner: Reaktionen zum Tod der Rock-Ikone

Musik

"Sie war Simply The Best": Stars trauern um Tina Turner

    • |
    Rocksängerin Tina Turner ist im Alter von 83 Jahren gestorben.
    Rocksängerin Tina Turner ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Foto: Adv Archiv/Alessandro Della Vall/KEYSTONE, dpa

    Tina Turner ist tot. Die Sängerin ist am Mittwoch im Alter von 83 Jahren in der Schweiz, wo sie seit vielen Jahren lebt, gestorben. Auf ihrem Instagram-Profil schreibt ihr Management: "Mit großer Trauer geben wir den Tod von Tina Turner bekannt. Mit ihrer Musik und ihrer grenzenlosen Leidenschaft für das Leben, verzauberte sie Millionen von Fans auf der ganzen Welt und inspirierte die Stars von morgen. Heute verabschieden wir uns von einer lieben Freunden, die uns allen ihr größtes Werk hinterlässt: ihre Musik. Unser ganzes Mitgefühl gilt ihrer Familie. Tina, wir vermissen dich schmerzlich."

    Politiker trauern nach Tod von Tina Turner

    Stars aus der Film- und Musikbranche trauern nach ihrem Tod um Turner und bekunden auch im Netz ihr Beileid. Neben Musikern wie Mick Jagger, Alicia Keys und Mariah Carey meldete sich auch Model und Schauspielerin Naomi Campbell zu Wort. Sogar US-Präsident Joe Biden würdigte die amerikanische Sängerin.

    Er erinnert in einer Würdigung daran, dass Turner im ländlichen US-Staat Tennessee aufwuchs und als Kind im Kirchenchor sang. Die zwölffache Grammy-Preisträgerin habe in ihrem Leben Widrigkeiten überwunden und beachtliche persönliche Stärke gezeigt.

    Auch der ehemalige US-Präsident Barack Obama erinnert auf Twitter an Turner. "Tina Turner war roh. Sie war mächtig. Sie war nicht aufzuhalten. Und sie war kompromisslos sie selbst." Das Licht der "Königin des Rock and Roll" werde nie verblassen.

    Auf Twitter reagiert auch der Schweizer Bundespräsident Alain Berset auf Tuners Tod. "Mit Tina Turners Tod hat die Welt eine Ikone verloren", schrieb der Politiker. Seine Gedanken seien bei den Angehörigen "dieser beeindruckenden Frau, die in der Schweiz eine zweite Heimat gefunden hat".

    Tina Turner ist tot: Stars reagieren im Netz

    "Ich bin so traurig über den Tod meiner wunderbaren Freundin Tina Turner", schreibt der britische Rockstar Mick Jagger auf Instagram. Turner sei eine enorm talentierte Künstlerin und Sängerin gewesen. "Sie hat mir so sehr geholfen, als ich jung war und ich werde sie nie vergessen", erinnert sich der Frontmann der Rolling Stones.

    "Was für eine Frau, was für ein Leben, was für eine Kämpferin!!!", ist auf dem Instagram-Account von US-Sängerin Alicia Keys zu lesen. Turners Songs hätten ihr und so vielen anderen Künstlerinnen Mut gemacht. Aus tiefstem Herzen bedanke sie sich bei ihrer "wunderschönen großen Schwester".

    Auch Sängerin Mariah Carey reagiert auf Instagram auf Turners Tod. "Ihre Musik wird weiterhin die kommenden Generationen inspirieren", glaubt sie. Turner sei eine Diva und ein Superstar und eine unglaubliche Künstlerin und Musikerin.

    Der kanadische Sänger und Songwriter Bryan Adams schreibt auf Instagram: "Die Welt hat eben eine der größten Künstlerinnen aller Zeiten verloren. Ich werde für immer dankbar sein für die Zeit, die wir miteinander auf Tournee verbracht haben, im Studio und als Freunde."

    Naomi Campbell schreibt auf Instagram: "Die Königin, Legende, Ikone." Sie habe eine magische, königlich positive und reine Aura gehabt. Das Model sprach Tuners Familie und Nahestehenden ihr Beileid aus.

    Reaktionen auf Tina Turners Tod aus Deutschland

    Auch aus Deutschland gibt es Reaktionen auf den Turners Tod. Bundesjustizminister Marco Buschmann twittert: "Tina Turner war eine musikalische Legende meiner Kindheit und Jugend." Sie habe mit ihrem unverkennbaren Stil die Pop-Musik über viele Jahre geprägt. "Sie war Simply The Best."

    "Sie war eine Powerfrau … Eine der ersten und eine der letzten!", schreibt Moderator Thomas Gottschalk auf instagram. "Ein Song von ihr hieß: 'I might have been Queen'. Für mich war sie das!"

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden