Newsticker

Österreich: Maskenpflicht in der Öffentlichkeit fällt ab 15. Juni großteils weg
  1. Startseite
  2. Podcasts
  3. Augsburg meine Stadt
  4. Zwischen Babyglück und Krankenhaus-Frust: Eine Hebamme erzählt

Podcast

05.03.2020

Zwischen Babyglück und Krankenhaus-Frust: Eine Hebamme erzählt

Zu Gast im Podcast "Augsburg, meine Stadt" (von links): "Schwabeneltern"-Bloggerin Nadine Ellinger und Hebamme Lina Sundermann aus der Praxis "Kinderreich" in Augsburg.
Bild: Ida König

Lina Sundermann ist Hebamme in Augsburg. Im Podcast erzählt sie, was sie vom Hebammenstudium hält und warum sie selbst nicht mehr im Kreißsaal arbeitet.

Wohl kaum eine Person ist für werdende Mütter so wichtig wie eine Hebamme. Sie weiß Antworten auf die drängenden Fragen und ist auch dann erreichbar, wenn die Arztpraxis längst Feierabend hat. Auf der anderen Seite haben Hebammen selbst mit jeder Menge Schwierigkeiten zu kämpfen - wie etwa der Unterbesetzung an vielen Krankenhäusern, die durch den Hebammenmangel bedingt ist. Wieso entscheiden sich junge Frauen überhaupt noch für diesen Beruf? Und was muss sich ändern?

 

Darüber sprechen Hebamme Lina Sundermann aus der Praxis "Kinderreich" in Augsburg, Redakteurin Ida König und AZ-Mitarbeiterin Nadine Ellinger in der neuen Folge des Podcasts "Augsburg, meine Stadt".

Jetzt reinhören: Podcast "Augsburg, meine Stadt"

Nadine Ellinger weiß, welche Fragen jungen Müttern unter den Nägeln brennen - denn sie ist selbst im Moment hochschwanger und erwartet ihr zweites Kind. Außerdem berichtet sie auf dem Instagram-Account "Schwabeneltern", der zur Augsburger Allgemeine gehört, über zahlreiche Themen rund um das Thema Familie.

Einige der wichtigsten Fragen beantwortet Lina Sundermann im Podcast: Wann sollten sich werdende Mütter um eine Hebamme kümmern? Und welche Kurse gehören in der Geburtsvorbereitung dazu?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hebammen sind für werdende Mütter unentbehrlich. Gerade deshalb ist der wachsende Hebammenmangel ein echtes Problem . Auch in Augsburg gibt es Lücken - nicht nur in der Geburtshilfe, sondern auch in der Vor- und Nachsorge. . Ich habe mit Hebamme Lina Sundermann (@lilililiyyy2017) von der Hebammenpraxis @mein_kinderreich darüber gesprochen, wie akut der Hebammenmangel in der Region wirklich ist und was das für werdende Mütter bedeutet. . Das Interview findet ihr in unserem Highlight “Hebammenmangel”. Am Donnerstag gibt es außerdem einen Podcast zum Thema - mit mir und Lina im Gespräch mit unserer Redakteurin Ida König. Hört doch mal rein , bei „Augsburg, meine Stadt“. . Liebe Grüße
eure Nadine #hebamme #hebammenmangel #schwangerschaft #lebenmitkind #schwabeneltern #augsburg

Ein Beitrag geteilt von Schwabeneltern (@schwabeneltern) am

 

Podcast "Augsburg, meine Stadt" auf Spotify, iTunes und Co.

Den Podcast "Augsburg, meine Stadt" finden Sie bei Spotify, iTunes – und überall sonst, wo es Podcasts gibt.

Sie haben eine Frage, Kritik oder Anmerkungen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an podcast@augsburger-allgemeine.de.

Lesen Sie dazu auch: Thema Podcast: Mit diesem Wissen können Sie mitreden

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren