1. Startseite
  2. Lokalradar
  3. Dillinger Landrat Dr. Anton Dietrich ist tot

23.04.2004

Dillinger Landrat Dr. Anton Dietrich ist tot

Dillingens Landrat Dr. Anton Dietrich in seinem Arbeitszimmer im Landratsamt von Dillingen.
Bild: Bernhard Weizenegger

Der Dillinger Landrat Dr. Anton Dietrich ist tot. Der 61-Jährige starb nach Informationen unserer Zeitung in der Nacht zu Freitag im Klinikum Großhadern an Herz- und Kreislaufversagen. Der CSU-Politiker war seit 1978 Landrat im Landkreis Dillingen und hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Bevor er 1978 sein Amt als einer der jüngsten Landräte in Bayern antrat war Dr. Anton Dietrich, der schon länger gesundheitliche Probleme hatte, Abgeordneter im Bayerischen Landtag.

Dr. Anton Dietrich galt als bescheidener Mensch, der seine Person nie in den Vordergrund stellte. Zahlreiche staatliche Ehrungen hat er aus Überzeugung abgelehnt mit der Begründung: "Im Gegensatz zu unzähligen ehrenamtlichen Mitbürgern erfülle ich meine Pflicht, für die ich bezahlt werde." Er sei ohne Orden geboren und werde ohne Orden bleiben. So verzichtete Dietrich auch bei seinem 25-jährigen Dienstjubiläum vor einem Jahr auf einen Festakt.

Für Dietrich stand immer der Mensch im Mittelpunkt, und für die Bürger seines Landkreises suchte er immer die Zusammenarbeit über Partei- und Gebietsgrenzen hinweg. Eine gute Infrastruktur sowie optimale Bildungseinrichtungen lagen ihm am Herzen, um den Bürgern einen attraktiven Lebensraum zu schaffen.

Ein Thema ließ den Landrat während seiner gesamten Amtszeit nicht los: Das Krankenhauswesen. War es ihm relativ rasch nach seinem Amtsantritt gelungen, die vom Landkreis damals erwogene Klage gegen den Freistaat abzuwenden und den so genannten "Betten-Kompromiss im Landkreis" zu erzielen. Und noch in dieser Woche hätte er eine weitere zukunftsträchtige Entscheidung für die "Kreiskliniken GmbH" auf den Weg bringen wollen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kreuzkr%c3%b6te_Foto_LPV-Gebel.tif
Region

Diese Tiere bremsen Bauvorhaben in der Region

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden