Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Baywa-Markt: Die ersten Kunden stehen Schlange

Schwabmünchen

26.11.2019

Baywa-Markt: Die ersten Kunden stehen Schlange

Marktleiter Attila Oyanbas (rechts) erklärt den Gästen bei der Eröffnungsfeier, was die neue Fliesenabteilung alles zu bieten hat.
Foto: Christian Kruppe

Plus Im Schwabmünchner Norden hat der neue Bau- und Gartenmarkt der Baywa eröffnet. Wie der erste Tag auf 7000 Quadratmetern ablief und was Kunden jetzt erwartet.

Schon vor 8 Uhr standen am Montagmorgen die ersten Kunden vor noch verschlossener Tür. Die öffnete sich pünktlich mit dem Läuten und dann strömten die ersten Kunden in den neuen Bau- und Gartenmarkt der Baywa im Schwabmünchner Norden. Die Nachfrage nach einem solchen Markt in der Region scheint groß zu sein, denn bis in die Nachmittagsstunden war der Parkplatz voll. Das freute vor allem Marktleiter Attila Oyanbas. „Der Andrang heute ist toll, das macht uns schon ein bisschen stolz“, sagt Oyanbas, der schon im alten Markt an der Landsberger Straße das Sagen hatte. „Ich bin nun schon ein paar Jahre hier und es macht mir in Schwabmünchen unglaublich viel Spaß. Unsere Kunden sind einfach toll.“

Dabei waren die vergangenen Wochen kein Zuckerschlecken für den Marktleiter und sein Team. Es galt zeitgleich den bestehenden Markt weiterzuführen und den neuen aufzubauen, der lange Zeit nur als lebloser Betonkoloss dazustehen schien. Das ist nun anders.

Neuer Baywa-Markt hell und freundlich

Innen und außen wirkt der Markt hell und freundlich. „Wenn im Frühjahr die Außenanlagen blühen, wird es noch schöner“, verswpricht Marktleiter Attila Oyanbas. Bis zur Eröffnung gab es viel Unterstützung von den anderen Standorten. „Es war eine Herausforderung, immer wieder andere Menschen einzubinden und dies zu koordinieren. Aber es sehr gut geklappt. Ich bin dankbar für die Hilfe und stolz auf mein Team, dass es so gut gelaufen ist“, lobt der Chef.

Noch bis Freitag wurde fleißig eingeräumt, gestaltet und ausgezeichnet. Eine Mammutaufgabe, die allein schon die nackten Zahlen aufzeigen. Die Verkaufsfläche verdoppelte sich auf fast 7000 Quadratmeter, mehr als 70000 Artikel umfasst das Angebot jetzt. Dabei ist auch einiges neu – etwa die Bodenbeläge oder Bauelemente. In allen anderen Bereichen ist das Sortiment größer geworden. Auch im Dienstleistungssektor hat der neue Markt einiges Neues zu bieten. So können nun vor Ort Holz zugeschnitten, Werkzeug und Anhänger ausgeliehen werden.

Um das zu meistern, ist auch das Personal aufgestockt worden. Zwölf neue Mitarbeiter sind schon eingestellt, weitere können folgen. Für das Ausbildungsjahr 2020/2021 werden auch Auszubildende gesucht.

Lücke geschlossen

Schwabmünchens Bürgermeister Lorenz Müller ist froh, dass die Lücke eines großen Bau- und Gartenmarktes in der Region zwischen Königsbrunn und Landsberg nun geschlossen ist. „Wenn man den vollen Parkplatz sieht, ist klar, wie hoch der Bedarf war“, stellte er gestern fest. Müller, der gerade selbst baut, zählt sich schon zum festen Kundenkreis. Er berichtete: „Für den Bau brauche ich nicht mehr viel, aber wenn es im Frühjahr an den Garten geht, werde ich hier öfters zu sehen sein.“ Für den Bürgermeister ist es von Bedeutung, dass die erste große Fläche des Gewerbegebiets an der Kreisstraße A30 nun in Betrieb ist. Auch für die restlichen Flächen ist er optimistisch. „Wir haben mehr Bewerber als Grundstücke. Wir schauen bei der Vergabe vor allem nach dem Flächenverbrauch, wollen keine großen Logistiker hier, sondern wollen dafür sorgen, dass die heimischen Handwerker und Firmen hier Platz finden“, erklärte der Bürgermeister.

Viele Vorteile durch den neuen Markt sieht auch Reinhold Hemer, Hauptgesellschafter der Hellweg-Gruppe, die die mehr als 50 Baywa Bau- und Gartenmärkte in Süddeutschland betreut. „Dieser Standort hat mehrere Vorteile. Am alten war es für und und für die Baywa-Baustoffe zu eng. Wir haben erweitert, die Baustoffe werden nachziehen und wie auch wir dabei auch wie wir das Personal erweitern“, erklärte der Firmenchef, der gestern zur Eröffnung des neuen Markts eigens nach Schwabmünchen gekommen war.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren