Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Hier entsteht ein neuer Lidl

Thannhausen

23.06.2017

Hier entsteht ein neuer Lidl

„Wir machen uns schick.“ Dieser Slogan steht in großen Lettern auf einem Plakat am Bauzaun. Wegen umfassender „Umbauarbeiten“ ist die Lidl-Filiale in Thannhausen derzeit nicht existent, soll aber bereits im Dezember in kundenfreundlicherer Optik wiedereröffnen. 

Die alte Filiale des Discounters im Thannhauser Gewerbegebiet muss einem größeren und helleren Bau weichen.

Dort, wo bis vor Kurzem noch der Lidl-Discounter an der Bürgermeister-Raab-Straße stand, klafft nun eine gewaltige Baulücke. In der vergangenen Woche wurde der Markt binnen kürzester Zeit abgerissen. Verbunden ist damit keineswegs ein Rückzug des Discounters aus Thannhausen. Im Gegenteil.

Das Unternehmen plant Großes, zumindest Größeres, und verbindet damit ein klares Bekenntnis zum Standort, beurteilt Thannhausens Bürgermeister Georg Schwarz die Pläne. Weil der alte Markt schlicht nicht mehr zum neuen Konzept des Discounters passt, musste er weichen. Zunehmend verabschieden sich auch die Discounter davon, eine reine Bereitstellungsstätte billiger Ware zu sein. Immer mehr achten die Kunden beim Einkauf auch auf andere Faktoren als nur den Preis. Darauf reagieren die Großen der Branche. Die Ware soll ansprechend präsentiert, die Regale niedrig und übersichtlich platziert werden und die Gänge breit genug sein, um zwei Kunden problemlos nebeneinander Platz zu bieten. Zudem lässt eine großzügige Glasfassade mehr Tageslicht in die Verkaufsräume. Allerdings erfordert diese Umstrukturierung auch mehr Platz.

Ausweitung betrifft weder Sortiment noch Warenmenge

Daher hat Lidl bereits im März 2016 einen entsprechenden Antrag zur Erweiterung der Verkaufsfläche gestellt. Die kann nur zulasten der Parkfläche vor dem Discounter erfolgen. Was Stadtbaumeister Stephan Martens-Weh aber nicht für problematisch hält, denn in aller Regel stellen die Discounter weit mehr Parkplätze zur Verfügung, als vorgeschrieben sei.

Als problematisch beurteilten die Ratsmitglieder 2016 daher auch weniger den Verlust an Parkplätzen als vielmehr die wachsende Konkurrenz zur Innenstadt. Daher wurde der Bauwerber auch verpflichtet, ein entsprechendes Gutachten erstellen zu lassen, das genau dieser Frage nachgeht. Der Gutachter stellte fest, dass die Fläche des neuen Marktes zwar deutlich anwachsen werde, von bislang 800 Quadratmeter auf künftig 1425. Die Ausweitung betreffe aber weder das Sortiment noch die Warenmenge.

Die Vergrößerung diene allein dem Zweck, den Markt kundenfreundlicher zu machen. Zwar erteilten die Räte dem Vorhaben schließlich mehrheitlich das Einvernehmen der Stadt, doch Zweifel gibt es nach wie vor. Trotzdem haben die Genehmigungsbehörden nun den Bau erlaubt. Im Dezember soll der neue Markt wiedereröffnen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren