Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen in die belgische Provinz Antwerpen
  1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Kinder laufen für guten Zweck

Spenden

06.06.2014

Kinder laufen für guten Zweck

Viel los war bei dem Spendenlauf für die Tour Ginkgo. Am 12. Juli kommt eine Radtruppe durch Bobingen, um das Geld abzuholen, welches Straßberger Schüler mit ihrer Benefizaktion zusammenbrachten.
Bild: Anja Fischer

Straßberger Schüler sammeln für die Tour Ginkgo zugunsten krebskranker Kinder, die am 12. Juli Station in Bobingen macht

Mit einem Spendenlauf unterstützt die Grundschule an der Singold in Bobingen die Tour Ginkgo 2014 der Christiane Eichenhofer-Stiftung. Die Tour ist eine mehrtägige Benefiz-Radsportveranstaltung zugunsten kranker, insbesondere leukämie- und krebskranker Kinder und Jugendlicher. Dieses Jahr führt die Tour durch den Großraum Augsburg, unterstützt von zahlreichen Prominenten und Politikern. Die Straßberger Schüler liefen dafür vorab bereits eine Strecke, die zusammengezählt den Weg bis nach Hamburg entspricht und erstes Geld einbrachte.

Denn vor, während und nach der Tour werden in den teilnehmenden Städten und Gemeinden Spenden gesammelt, die an die begünstigte Einrichtung weitergeleitet werden. Die Spenden verbleiben stets in der Herkunftsregion. So wird den Spendern die Möglichkeit eröffnet, die konkrete Spendenverwendung nachzuverfolgen. Hier kommt die Singoldgrundschule ins Spiel.

Bei ihrem Benefizlauf mussten die Grundschüler eine halbe Stunde lang eine Runde von 300 Metern belaufen. Je öfter desto besser. Für die Aktion waren im Vorfeld Sponsoren gesucht worden, die pro zurückgelegten 300 Metern einen vorher festgelegten Betrag spendeten. Das spornte die Grundschüler richtig an. So wurde gerannt, gespurtet oder gewalkt, was die Kondition hergab. Viele Eltern waren zur Laufstrecke im Bobinger Singoldpark gekommen, um ihre Sprösslinge und deren Klassenkameraden lautstark anzufeuern. „Insgesamt legten die Kinder unglaubliche 2325 Etappen zu je 300 Meter zurück“, staunt die Rektorin der Grundschule, Gabriele Glöckner. „Das ist eine Strecke von 697,5 Kilometern, so weit wie von Bobingen bis nach Hamburg.“ Welchen Betrag das ergeben wird, steht laut Schule noch nicht fest.

Mehrere Tausend Euro kamen am Ende zusammen. „Mit dem Spendenaufkommen der Tour 2014 soll aus der Augsburger Region der Bunte Kreis unterstützt werden“, weiß Gabriele Glockner. Das Geld ist für das neue ambulante, familienorientierte Rehabilitationszentrum gedacht. Die Übergabe wird am 12. Juli auf dem Rathausplatz in Bobingen stattfinden, wenn die Radler der dreitägigen Ginkgo-Tour in die Stadt kommen. (anja)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren