Newsticker

Zahl der Corona-Todesfälle binnen 24 Stunden fast auf Rekordhoch

Repair-Café

09.11.2018

Reparieren und helfen

Beim Repair-Café in Schwabmünchen konnten wieder viele Sachen repariert werden. Für die Kartei der Not gab es eine Spende.
2 Bilder
Beim Repair-Café in Schwabmünchen konnten wieder viele Sachen repariert werden. Für die Kartei der Not gab es eine Spende.
Bild: Simon Neidinger

430 Euro für die Kartei der Not. Neue Termine stehen fest

Das letzte Repair-Café vor der Winterpause hat stattgefunden. Anstatt etwas wegzuwerfen, haben wieder zahlreiche Besucher ihre kaputten Dinge zum Reparieren dorthin gebracht.

Das Repair-Café Schwabmünchen ist eine Kooperation von Bund Naturschutz und der Kolpingsfamilie Schwabmünchen. Experten bieten dort ihre Hilfe an. Egal, ob mit technischer Expertise, Nähkenntnissen oder handwerklichem Geschick, im Repair-Café kann fast alles wieder auf Vordermann gebracht werden. Elektrische Kleingeräte, Kleidung, Fahrräder und Handyerklärung konnten zahlreich „gerettet“ werden. Bei Kaffee und Musik von Karlheinz Hornung konnten dann die erfolgreichen Reparaturen gefeiert werden. Der Erlös von 430 Euro wurde der Kartei der Not, dem Leserhilfswerk unserer Zeitung, gespendet und somit gleich ein soziales Projekt unterstützt.

Die nächsten Termine für das Jahr 2019 stehen nun ebenfalls fest. Die Repair-Cafés finden samstags statt am 6. April, 1. Juni, 21. Spetember und 9. November, jeweils von 14 bis 16.30 Uhr.

Um einen barrierefreien Zugang zu gewähren, zieht das Repair-Café in neue Räumlichkeiten. Zu finden sind die Experten und alle Helfer ab 2019 im katholischen Pfarrzentrum St. Michael in Schwabmünchen.

können sich an Tanja Stuhler wenden unter Telefon 08232/78019.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren