1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Schau macht Militärgeschichte transparent

Lechfeld

13.03.2018

Schau macht Militärgeschichte transparent

Benno Meier ist der Jubiläumsbesucher in der Militärgeschichtlichen Sammlung.
Bild: Uwe Bolten

Es ist ein besonderes Jubiläum: Benno Meir aus Königsbrunn ist der 20 000. Gast der Militärgeschichtlichen Sammlung.

Der Weg zur Militärgeschichtlichen Sammlung (MGS) in der Lechfeld-Kaserne hat sich für Benno Meir aus Königsbrunn gelohnt. Er wurde als Jubiläumsgast mit rotem Teppich empfangen. Denn Benno Meir war in zehn Jahren Besucher Nummer 20000 in dieser besonderen Sammlung.

Der 71-jährige passionierte Flugzeug-Modellbauer und Hobbyflieger besuchte die Sammlung in der Vergangenheit schon mehrfach. „Mit sechs Jahren habe ich schon viel Zeit auf dem Haunstetter Flugplatz zugebracht“, sagte er zum Grund seines Interesses am Fliegen. Seine Militärzeit habe er allerdings als Sanitäter bei den Gebirgsjägern in Füssen und nicht auf einem Flugplatz verbringen können, erzählte er schon fast etwas traurig. Hauptmann Gerhard Bechtold, militärischer Leiter der Sammlung freut sich über das anhaltende Publikumsinteresse. An den offiziellen Öffnungszeiten, jeden ersten Sonntag im Monat, kämen durchschnittlich 40 Besucher. Hinzu kämen außerdem viele militärische Besuchergruppen. Ebenso sei die Sammlung, die den Werdegang des Lechfeldes aus militärgeschichtlicher Sicht eindrucksvoll darstellt, bei zivilen Gruppen aus Vereinsleben und Politik gern gewähltes Besuchsziel, ergänzte Jürgen Jacobs vom Museumsteam beim Durchblättern der umfangreichen Besucherstatistik. „Die Anzahl der Exponate sowie deren Aufarbeitung und Präsentation machen dieses Projekt einzigartig“, ergänzte Historiker Werner Bischler.

Überrascht zeigte sich Meir, als er beim Betreten der Sammlung vom Standortältesten, Oberst Dirk Niedermeier, in Empfang genommen wurde und von der Ehrung erfuhr. „Sie als Jubiläumsbesucher sind eine Belohnung für die Arbeit, die das Team hier in der Sammlung leistet. Dafür sagen wir Danke“, sagte Niedermeier. Die Sammlung in der Lechfeld-Kaserne sei neben dem historischen Ansatz ein Zeichen der Transparenz am hiesigen Standort. „Ich war in meiner Laufbahn schon an einigen Standorten tätig. Eine Sammlung, die mit so viel Herzblut betrieben wird, habe ich bisher noch nicht gesehen“, lobte Niedermeier das Engagement des gesamten ehrenamtlichen Museumsteams.

Am 22. Juni feiert die Sammlung, die sowohl durch die Exponate aus dem gut 100-jährigen fliegerischen Dienst auf dem Lechfeld als auch den zahlreichen Objekten aus der Kommunikationstechnik der ehemaligen Technischen Schule der Luftwaffe, hiesige Militärgeschichte erlebbar macht, mit einem Festakt offiziell ihr zehnjähriges Bestehen. Zwei Tage später wird das Team der MGS beim „Bürgerfest am Wasserturm“ in der Lechfeld-Kaserne den Besuchern zur Verfügung stehen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20DSC_0712(1).tif
Volksfest

Ab heute wird es hier bunt und voll

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen