Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Schwabmünchen
  3. Schwabmünchen: Flüchtlinge in einer Bäckerei?

Schwabmünchen
23.07.2015

Flüchtlinge in einer Bäckerei?

Der Besitzer der Bäckerei Stiegeler will sein Anwesen zur Flüchtlingsunterkunft umbauen, doch der Stadtrat lehnte den Antrag einstimmig ab.
Foto: Christian Kruppe

Sollen Flüchtlinge in der Innenstadt untergebracht werden? Einen entsprechenden Antrag lehnte der Schwabmünchner Stadtrat einstimmig ab. 

Eine Abfuhr in Sachen Flüchtlingsheim hat eine Bäckerei in der Fuggerstraße vom Stadtrat erhalten. Der Besitzer will dort Wohnraum für Flüchtlinge schaffen. Nicht nur die direkten Nachbarn, auch die Stadtverwaltung lehnen diesen Plan allerdings ab. Es gibt zu wenig Freiflächen auf dem Grundstück, zudem entspreche das nicht der üblichen Nutzung in der Innenstadt. „Im gesamten Kernbereich gibt es keine Wohnnutzung im Erdgeschoss“, so Bürgermeister Lorenz Müller. Und das soll auch so bleiben. „Unsere Zielsetzung ist eine attraktive Innenstadt mit Dienstleistung, Handel und Gewerbe in den Erdgeschossen“, so Müller. Hans Nebauer (CSU) ergänzt, „dass Schwabmünchen seine Quote erfüllt hat. Wir sollten warten, bis die anderen Gemeinden nachziehen.“ Auch Margit Stapf (Grüne) lehnt den Plan des Bäckers ab: „Der soziale Friede ist dort gefährdet.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.