1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Lokalsport
  4. Kleinaitingen bleibt auf der Erfolgsspur

Volleyball

28.01.2020

Kleinaitingen bleibt auf der Erfolgsspur

Die Kleinaitinger Volleyballerinen besiegten Tiefenbach mit 3:1 Sätzen.
Bild: Reinhold Radloff

Das Bayernliga-Team des FC Kleinaitingen holte in Tiefenbach den zwölften Sieg im 13. Spiel. Doch phasenweise tat man sich schwer.

Kleinaitingen Den zwölften Sieg im 13. Spiel fuhren die Bayernliga-Volleyballerinnen des FC Kleinaitingen gegen den FC-DJK Tiefenbach ein. Nach einer langen Busfahrt gewannen sie mit 3:1 (25:23, 25:27, 27:25, 25:9). „Wir hatten das Spiel eigentlich in allen Sätzen in der Hand und hätten jeweils zum Satzende den Sack sehr viel früher zumachen können“, so Cheftrainer Peter Maiershofer.

Seine Mannschaft erwischte einen guten Start und lag den ganzen Satz über vorne, als sich beim Stand von 24:21 einige Unsicherheiten in der Annahme einschlichen, was es Zuspielerin Ria Mayr schwer machte ihre Angreifer einzusetzen, so dass Tiefenbach noch einmal auf 23 Punkte herankommen konnte.

In den zweiten Satz startete man dann ähnlich. Ein denkbar knappes Spiel auf Augenhöhe, ein kleiner Zwischenspurt zum 23:19, und dann ging nichts mehr. Tiefenbach kämpfte um jeden Ball und eine bärenstarke Libera ließ an Angreifern fast keine Chance. So stand es 24:24, bis wieder zwei Annahmefehler zum Satzverlust der Kleinaitingerinnen führten.

Kleinaitingen bleibt auf der Erfolgsspur

Glücklicher Satzgewinn für Kleinaitingen

In den dritten Durchgang startete man dann konzentrierter. Zwar gingen die ersten drei Punkte an Tiefenbach, aber schnell stand es 9:4 und über 21:15 konnte man sich ein ordentliches Polster schaffen – das aber fast nicht reichen sollte. Wieder waren es die starken Aufschläge, die einen Aufbau auf Kleinaitinger Seite schwer machten, und so musste man Punkt um Punkt abgeben und sogar den Ausgleich zum 25:25 hinnehmen, ehe zwei Blockpunkte von Niki Sandru und Nicki Mayr zum glücklichen 27:25 führten.

So knapp wollte man es im vierten Satz nicht mehr machen und begann von Anfang an konzentriert und zog es dieses Mal auch durch. Starke Aufschläge von Antonia Meyer, Krissi Schaffner und Elke Kexel sowie eine gute Abwehrarbeit um Libera Amelie Medele und Luisa Nowotny ließen den Tiefenbachern keine Chance und man gewann ungefährdet mit 25:9.

FC Kleinaitingen: Elke Kexel, Nicki Mayr, Ria Mayr, Amelie Medele, Antonia Meyer, Luisa Nowotny, Milena Nowotny, Niki Sandru, Krissi Schaffner

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren