FSV Wehringen

23.04.2019

Norbert Mak bleibt Vorsitzender

Copy%20of%20Neue%20Vorstandschaft%20FSV%202019.tif
2 Bilder
Die neue Vorstandschaft des FSV Wehringen (von links): Schriftführerin Dagmar Simnacher, 2. Vorsitzender Florian Kastl, 1. Vorsitzender Norbert Mak und Kassiererin Anni Vonay. Rechts Bürgermeister Manfred Nerlinger.

Bei der Jahreshauptversammlung des FSV Wehringen wurde der Vorstand wird in seinem Amt betsätigt.

Wehringen Keine Änderung gibt es an der Spitze des FSV Wehringen: Der Vorsitzende Norbert Mak wurde in seinem Amt bestätigt.

In seinem Rückblick rund um das Sportheim erzählte Mak von der neuen Heizungsanlage sowie einem neuen Rasenmäher – beides musste dringend angeschafft werden. Außerdem wurde ein neuer Getränkeausschank am Hauptfußballplatz erbaut. „Wir haben uns entschieden, gleich eine vernünftige Lösung für den Ausschank zu suchen und haben eine feste Hütte mit Stromleitung sowie Wasserleitungen gebaut. Letztere wird auch zur Platzbewässerung angeschlossen“, so Mak in seinen Ausführungen.

Außerdem machte die Vorstandschaft mit allen Abteilungsleitern eine Vereinsanalyse. Schwerpunktthemen waren beispielsweise die Mitgliederbindung, zukünftige Sportangebote für alle Generationen, Würdigung und Einbeziehung von Ehrenamtlichen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Freilufthalle war ein wichtiges Thema

Ein wichtiges Thema war auch die geplante Freilufthalle, die in den nächsten Monaten beantragt und errichtet werden soll (wir berichteten). Mak: „Mit dieser Freilufthalle können wir nicht nur dem Engpass in der vorhandenen Turnhalle entgegenwirken, wir bieten eine Möglichkeit, auch ohne Vereinsbindung Sport machen zu können. Die Gesellschaft verändert sich, also müssen wir uns dem stellen und uns ebenfalls bewegen. Wer weiß, vielleicht bekommen wir dadurch wieder neue Mitglieder.“ In dieser Halle könne Betriebssport genauso stattfinden wie ein Kindergeburtstag oder Ähnliches, so Mak. Nun steht eine ausführliche Projektbeschreibung mit Beantragung von Zuschüssen an. Der Vorsitzende des FSV Wehringen bedankte sich bei allen Abteilungsleitern und den Kollegen der Vorstandschaft für die gegenseitige Unterstützung und die geleistete Arbeit.

Diesem Dank schlossen sich in ihren jeweiligen Berichten die Abteilungsleiter an. Aus der Abteilung Fußball war zu erfahren, dass im Jugendbereich einige Mannschaften weiterhin nur durch Spielgemeinschaften mit umliegenden Vereinen zustande kommen. „Das Aushängeschild der Abteilung Fußball ist derzeit die erste Damenmannschaft, die in der Bezirksoberliga einen oberen Tabellenplatz innehat und Erfolge für den FSV erzielt“, so Marcel Hermann, neuer Abteilungsleiter der Fußballer.

Großes Interesse an den Gymnastik-Kursen

Babsy Drössler konnte aus der Gymnastik-Abteilung berichten, dass die angebotene Wassergymnastik sehr gut angenommen wurde genauso wie Body-Workout- oder Zumba-Kurse. „Die Kurse platzen eigentlich aus allen Nähten, wir könnten wesentlich mehr anbieten oder die Teilnehmerzahl erhöhen, wenn wir Platz dafür in der Turnhalle oder im Gymnastik-Saal des Sportheims hätten“, so die Abteilungsleiterin.

Die drei Herrentischtennismannschaften schlossen ihre Saison letzte Woche ab. Die erste und die zweite Mannschaft müssen absteigen, die dritte konnte ihre Klasse halten. Das war vor allen Dingen Verletzungspech geschuldet. „Leider konnten wir heuer keine Jugendmannschaft mehr melden, so dass wir dringend auf Nachwuchs angewiesen sind. Wir haben alle bisherigen Jugendlichen inzwischen erfolgreich bei den Herrenmannschaften integriert“, so Peter Öschay, stellvertretender Abteilungsleiter der Tischtennis-Spieler.

Die Abteilung Ski und Wandern bot Mountainbike-Touren in den westlichen Wäldern und familienfreundlichen Wanderungen im nahen und weiteren Umland an. Das vor zwei Jahren ins Leben gerufene Wanderwochenende in den Österreichischen Alpen erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Eine einwandfreie Kassenführung wurde Anni Vonay und Birgit Glas von den beiden Revisoren Monika Thurl und Wolfgang Liebetrau bescheinigt. Die Kasse weist eine positive Bilanz auf. Auch Bürgermeister Manfred Nerlinger lobte in seinen Grußwort die Arbeit des Vereins und bedankte sich im Namen der Gemeinde. Er beantragte deshalb bei der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig beschlossen wurde. Anschließend führte Nerlinger als Wahlvorstand die anstehenden Neuwahlen durch.

Die neue Vereinsführung

Die neu gewählte Vereinsführung des FSV setzt sich zusammen aus: 1. Vorsitzender Norbert Mak, 2. Vorsitzender Florian Kastl, Kassiererin Anni Vonay, Schriftführerin Dagmar Simnacher. Zum Vereinsausschuss gehören neben den jeweiligen ersten Abteilungsleitern Birgit Glas für die Buchhaltung und Alexander Müller, zuständig für die Technik rund ums Sportheim. Als Kassenprüferinnen wurden Monika Thurl und Maria Wachter gewählt. Der scheidende langjährige Kassenprüfer Wolfgang Liebetrau wurde von Norbert Mak für sein Engagement gewürdigt.

Bevor Norbert Mak seinen Dank an alle aktiven und passiven Mitglieder, Übungsleiter, Trainer, Platzwarte und Spender aussprach, ehrte er zahlreiche Mitglieder für ihr langjähriges Engagement (siehe Infokasten).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren