Schießen

09.02.2019

Nun kommen die dicken Brocken

Thomas Glas will mit der SG Schwabegg die Tabellenführung der Schwabenliga Süd verteidigen.
Bild: Manfred Stahl

Die Schwabegger Luftpistolenschützen wollen die Tabellenführung der Gruppe Süd der Schwabenliga in den Duellen mit den Verfolgern Untergermaringen und Leubas behaupten

Der vorletzte Wettkampftag der Schwabenliga der Luftpistolenschützen steht am kommenden Sonntag, 10. Februar, auf dem Programm. Während die Auerhahnschützen Reinhartshausen und die SG 1880 Untermeitingen in der Gruppe Nord wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen wollen, ist das Ziel der Schützen der zuletzt sehr erfolgreichen SG Schwabegg, in der Gruppe Süd die Tabellenführung zu verteidigen.

SG Schwabegg Auf die Schwabegger, die es zuletzt meist mit Gegnern aus der hinteren Tabellenhälfte zu tun hatten, warten nun dicke Brocken, denn in Leubas, einem Stadtteil von Kempten, treffen sie am Sonntag auf zwei Verfolger, die ihnen alles abverlangen dürften: Zunächst bekommt es das Team um Thomas Glas, das mit 16:4 Punkten auf Platz eins rangiert, ab 11 Uhr mit dem punktgleichen Tabellenzweiten Untergermaringen zu tun, der zuletzt gegen den Tabellendritten Rottachberg und den ZSV Niederrieden jeweils 5:0-Siege feiern konnte. Zweiter Gegner ist ab 15 Uhr dann der gastgebende SV Leubas, der im Moment mit 12:8 Punkten auf Platz fünf rangiert, aber immer noch Titelchancen hat. Zuletzt gewannen die Allgäuer gegen Erkheim mit 4:1 und unterlagen dann gegen Babenhausen sehr überraschend mit 0:5.

SG 1880 Untermeitingen Ins Donau-Ries geht es am Sonntag für die SG 1880 Untermeitingen, die mit 6:10 Punkten derzeit Letzter im Klassement ist. In Minderoffingen treffen die Lechfelder zunächst ab 10 Uhr auf die punktgleichen Gastgeber und dann ab 13.30 Uhr auf den Tabellenzweiten Welden (12:6 Punkte). Im Duell mit Minderoffingen, das zuletzt in Reinhartshausen mit 3:2 gewann, muss das Team um Markus Barg und Jürgen Fischer unbedingt punkten, wenn es nicht bereits vorentscheidend ins Hintertreffen kommen will. Gegen Welden ist es nur Außenseiter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auerhahnschützen Reinhartshausen Die Reinhartshauser, die in der Schwabenliga Nord mit 8:10 Punkten derzeit Vierter sind, bestreiten am Sonntag nur einen Wettkampf und zwar ab 13.30 Uhr beim SV Ustersbach/Mödishofen. Die Ustersbacher verloren zuletzt zweimal mit 2:3 gegen Untermeitingen und Welden. Mit 8:8 Punkten stehen sie nur unwesentlich besser da als die Reinhartshauser, die mit einem Sieg Abstand zu den Abstiegsplätzen halten wollen. Für Sergiu Bretan, der normalerweise nur noch in der zweiten Mannschaft schießt und zuletzt zweimal ausgeholfen hat, rückt bei den Reinhartshausern der junge Andreas Müller ins Team, der sonst in der dritten Mannschaft schießt.

Das Programm am Sonntag

Wettkämpfe in Kempten-Leubas

10 Uhr SV Leubas – SV Günztal Eldern

11.30 Uhr SG Schwabegg – SV St. Georg Untergermaringen

13.30 Uhr SV St. Georg Unter- germaringen – SV Günztal Eldern

15 Uhr SV Leubas – SG Schwabegg

Wettkämpfe in Ustersbach

11 Uhr SV Ustersbach/Mödishofen – SV Edelweiß Salgen

13.30 Uhr SV Ustersbach/Mödishofen – Auerhahn Reinhartshausen

Wettkämpfe in Minderoffngen

10 Uhr Minderoffingen – Untermeitingen

11.30 Uhr Welden – SV Attenhofen

13.30 Uhr Untermeitingen – Welden

15 Uhr Minderoffingen – SV Attenhofen

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_9555.tif
American Football

Spitzenspiel in Königsbrunn

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen