1. Startseite
  2. Sport
  3. Haarsträubendes bei Gary Lineker und der BBC

Fußball

21.08.2019

Haarsträubendes bei Gary Lineker und der BBC

Gary Lineker macht Witze über Glatzköpfige.
Bild: Witters

Der ehemalige englische Nationalspieler macht als Moderator einen Witz über Glatzköpfige - das finden nicht alle lustig. Auf die Kritik reagiert er gelassen.

Weil es schlichtweg unmöglich ist, einen Text über Gary Lineker ohne dieses Bonmot zu verfassen, kommt es hier gleich zu Beginn. Lineker, das war der englische Fußball-Nationalspieler, der gesagt hat: "Fußball ist ein einfaches Spiel. 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball hinterher. Und am Ende gewinnen immer die Deutschen." Linekers Ausspruch, getätigt nach der Halbfinalniederlage der Engländer gegen die deutsche Mannschaft bei der WM 1990, wurde zum geflügelten Wort.

Mittlerweile arbeitet der 58-Jährige beim englischen Sender BBC als TV-Moderator und bespricht in der Sendung "Match of the day", einer Art englischen Variante der Sportschau, die Premier League. Lineker zeigt sich bei Pointen ebenso zielsicher wie zu jener Zeit, als er in kurzen Hosen Tore für Leicester, Barcelona oder Tottenham schoss.

Messi zeigte Lineker, wie "mies" er eigentlich war - sagt Lineker

Über Lionel Messi sagte der Ex-Profi – immerhin englischer Rekordtorschütze bei Weltmeisterschaften: "Er hat mir gezeigt, wie mies ich eigentlich war." Als sein Heimatverein Leicester City vor einigen Jahren sensationell englischer Meister wurde, wettete Lineker: Sollte der Klub den Titel holen, würde er nur in Unterhosen moderieren. Leicester schaffte den Coup und Lineker gewährte den Zuschauern ungewohnte Einblicke.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Am vergangenen Wochenende begann Lineker seine Moderation über den Spieltag mit den Worten: "Ein starker Start in die Premier-League-Saison. Teilweise echt haarsträubendes Zeug." Und mit einem Blick auf seine kahlköpfigen Studiogäste: "Es sei denn, Sie sind Alan Shearer und Danny Murphy." Die beiden ehemaligen englischen Nationalspieler sahen sich an und grinsten kopfschüttelnd in die Kamera. Ein typischer Lineker eben.

Ein BBC-Zuschauer nahm das nicht so humorvoll und reichte bei dem Sender eine Beschwerde wegen Diskriminierung ein. Der Sender ist nach britischem Rundfunkrecht dazu verpflichtet, sämtliche Beschwerden zu beantworten und die Rückmeldungen an die Produzenten der Formate weiterzuleiten.

 

Auf Twitter reagierte Lineker im Lineker-Stil. Er bestätigte, dass die BBC eine Beschwerde wegen Glatzköpfigen-Witzen (bald jokes) erhalten habe und fügte wenig beeindruckt an: "Ich finde es sehr unfair, Alan Shearer und Danny Murphy als Witze zu bezeichnen."

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren