Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Marcel de Jong: Verlässt der Verteidiger den FCA?

FC Augsburg

17.01.2015

Marcel de Jong: Verlässt der Verteidiger den FCA?

Auf der Position des Linksverteidigers muss Marcel de Jong (vorne) in dieser Saison vor allem Abdul Rahman Baba den Vortritt lassen.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Bei Marcel de Jong stehen die Zeichen auf Abschied aus Augsburg. Der Verteidiger hatte nach dem Weggang von Ostrzolek auf seine Chance gehofft - doch dann kam alles anders.

Die Zukunft von Marcel de Jong ist ungewiss. Aber die Zeichen derzeit stehen auf Abschied. Der Linksverteidiger des FC Augsburg wollte im Trainingslager im türkischen Belek keine Stellungnahme zu seiner Situation geben.

In der vergangenen Saison kam der kanadisch-niederländische Fußball-Profi nicht am gesetzten Matthias Ostrzolek vorbei. Als der dann nach Hamburg wechselte, schien der Weg für de Jong, der deshalb auch seinen Vertrag für ein weiteres Jahr verlängert hatte, frei zu sein.

De Jong bekam im Trainingslager noch keine große Chance

Doch dann wurde Abdul Rahman Baba von der SpVgg Greuther Fürth verpflichtet, der derzeit auf der Linksverteidigerposition gesetzt ist. Da der zurzeit für Ghana im Afrika-Cup spielt, rechnete de Jong zumindest im Trainingslager mit seiner Chance.

Stattdessen hat Trainer Markus Weinzierl aber in Belek des öfteren auch Markus Feulner auf dieser Position spielen lassen. So auch in der ersten Hälfte beim 1:0-Sieg im Testspiel gegen Gaziantepspor aus der türkischen Süperlig.

Raul Bobadilla erzielte den entscheidenden Treffer beim 1:0-Sieg des FCA gegen den türkischen Erstligisten Gaziantepspor. Sein Debüt im Augsburger Trikot gab  Pierre-Emile Höjbjerg
10 Bilder
FC Augsburg gewinnt Testspiel in der Türkei
Bild: Klaus Rainer Krieger

Reuter möchte nicht darüber sprechen

Die Karten stehen schlecht für den 28-jährigen. "Es ist schwierig ins Detail zu gehen und es ist nicht gut wenn ein Spieler mit einem anderen Verein liebäugelt und das auch nach außen transportiert", meint Trainer Markus Weinzierl.

Auch Manager Stefan Reuter hatte schon vor ein paar Tagen zum Fall de Jong gesagt: "Darüber sage ich nichts, aber jeder Spieler kann immer zu mir kommen." De Jong spielt seit 2010 beim FCA und absolvierte in dieser Zeit 68 Spiele.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren