1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Der AEV zeigt Flagge zugunsten der Kartei der Not

Augsburger Panther

06.12.2018

Der AEV zeigt Flagge zugunsten der Kartei der Not

AEV-Kapitän Steffen Tölzer, Torwart Markus Keller und Abwehrchef Brady Lamb unterstützen die Aktion Flagge zeigen zugunsten der Kartei der Not.
Bild: Siegfried Kerpf

Wer zum Heimspiel des AEV gegen Iserlohn am Sonntagabend geht, kann nicht nicht nur die Panther unterstützen, sondern auch etwas Gutes tun.

Das Heimspiel der Augsburger Panther am Sonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr gegen die Iserlohn Roosters steht unter einem besonderen Vorzeichen. Denn wer zu Gast im Curt-Frenzel-Stadion ist, kann nicht nur die Panther anfeuern, sondern unverschuldet in Not geratene Menschen unterstützen - in dem er die Kartei Not, das Leserhilfswerk unserer Zeitung, unterstützt. Deswegen steht die Partie am 2. Advent unter dem Motto „Flagge zeigen“. Klub und Fans setzen dabei ein Zeichen für unverschuldet Menschen in Not geratene Menschen.

Rund 50 Auszubildende und Mitarbeiter der Mediengruppe Pressedruck, in der auch die Augsburger Allgemeine erscheint, werden vor den Eingängen und im Stadion 5.000 kleine Flaggen verteilen. Dabei sammeln sie freiwillige Spenden zugunsten der Kartei der Not. Ziel ist es, das CFS spätestens beim Eröffnungsbully in ein rotes Fahnenmeer zu verwandeln und – vor allem – eine möglichst hohe Spendensumme für unverschuldet in Not geratene Menschen aus der Region zu sammeln. Eine Situation, die jeden von uns treffen kann. Eine Krankheit, ein folgenschwerer Unfall oder der plötzliche Verlust der Arbeitsstelle sind nur einige Beispiele hierfür. Jährlich gehen rund 2.500 Hilfegesuche bei der Kartei der Not ein.

Vor zwei Jahren waren 16.200 Euro zusammengekommen

Zuletzt wurde die gemeinsame Aktion „Flagge zeigen“ 2016 durchgeführt. Auch dank der großen Unterstützung vom langjährigen Panther-Sponsor Frank Ritter konnten vor zwei Jahren 16.200 Euro erlöst werden. Auch in diesem Jahr appellieren die Augsburger Panther an ihre Fans, diese Aktion zu unterstützen.

Tickets für die Partie gegen die Roosters gibt es zu den gewohnten Öffnungszeiten im 1878 SHOP, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und rund um die Uhr online unter www.panthertickets.de. In bislang zwölf Heimspielen verließen die Augsburger Panther das Eis nur zweimal ohne Punkte. Diese immense Heimstärke soll auch am Sonntag wieder unter Beweis gestellt werden, um so die fantastische Platzierung in der DEL-Tabelle zu verteidigen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Mannheims Marcus Kink (M) spricht kurz vor Spielbeginn mit der Mannschaft. Foto: Uwe Anspach
Eishockey-Bundesliga

Adler Mannheim gewinnt DEL-Topspiel bei Meister München

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden