Augsburger Panther

23.03.2018

Auch Rekis und Sezemsky bleiben

Arvids Rekis bleibt in Augsburg.
Bild: Soeren Stache (dpa)

Die Augsburger Panther arbeiten weiter am Kader für die kommende Saison. Nun wurden auch die Verträge mit Arvids Rekis und Simon Sezemsky um ein Jahr verlängert.

Nachdem am Donnerstag sieben Abgänge bekanntgegeben wurde , sind es am Freitag zwei Verlängerungen: Die Verteidiger Arvids Rekis und Simon Sezemsky spielen auch in der kommenden Saison für die Augsburger Panther.

Der Lette Rekis zählt nicht nur wegen seiner 39 Jahre zu den Erfahrenen im Team. Bislang stehen 418 DEL-Partien für Augsburg für den ehemalige WM- und Olympiateilnehmer mit deutscher Staatsbürgerschaft zu Buche. Simon Sezemeky (24) hingegen, der in der abgelaufenen Spielzeit seine ersten Scorerpunkte in der höchsten deutschen Eishockey-Liga sammelte, soll den nächsten Schritt machen und zum etablierten Spieler reifen.

„Mit Arvids Rekis und Simon Sezemsky halten wir den ältesten und den jüngsten Verteidiger der abgelaufenen Saison", sagt Panther-Trainer Mike Stewart. "Arvi ist ein erfahrener Spieler, den wir gerne weiter im Team haben wollten. Unseren jungen Spielern dient er mit seiner Vita zweifelsohne als Vorbild."(AZ)

Panther
22 Bilder
So sieht das Panther-Team in der neuen Saison bislang aus
Bild: Ulrich Wagner
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Augsburger Panther - Schwenningen im Curt-Frenzel-Stadion
Augsburger Panther

Die ersten Abgänge: Sieben Spieler verlassen die Panther

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen