1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Panther verlängern mit Torwarttrainer Max Dürr

Augsburger Panther

17.05.2019

Panther verlängern mit Torwarttrainer Max Dürr

Max Dürr bleibt Torwarttrainer der Augsburger Panther.
Bild: Ulrich Wagner

Der nächste Puzzlestein im Trainerteam der Augsburger Panther steht fest: Max Dürr wird weiterhin die Schlussleute des AEV trainieren.

Nach den jüngsten Vertragsverlängerungen mit Sahir Gill und Adam Payerl steht das Team der Augsburger Panther weitestgehend für die neue Saison fest. Wie die Panther mitteilten, erhält auch Torwarttrainer Max Dürr ein neues Arbeitspapier. Der 27-Jährige gehört auch unter der Leitung des neuen Cheftrainers Tray Tuomie weiterhin dem Trainerteam des DEL-Clubs an.

Dürr arbeitet seit 2014 als Torwarttrainer des AEV-Nachwuchses in Augsburg. Seit der Saison 2017-18 ist er auch für die Goalies der Panther in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zuständig.

In der vergangenen Saison waren die Torhüter die Trumpfkarte des AEV

Die Arbeit mit den AEV-Goalies scheint sich auszuzahlen: Die beiden Keeper Olivier Roy und Markus Keller waren einer der Garanten für das gute Abschneiden in der vergangenen Saison, als die Panther die Hauptrunde auf Rang drei abschlossen und in den Play-offs bis ins Halbfinale kamen. Dort unterlag der AEV dem EHC München erst im siebten Spiel. 139 Gegentreffern in 52 Hauptrunden-Partien bedeuteten die viertbeste Abwehr der DEL. In den Playoffs konnte der Gegentorschnitt gar auf nur 1,82 pro Spiel verbessert werden.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg
Panther
27 Bilder
Augsburger Panther: Der AEV-Kader für die Saison 2019/20
Bild: Ulrich Wagner

Cheftrainer Tray Tuomie freut sich über die Vertragsverlängerung. In der Pressemitteilung des Klubs wird er wie folgt zitiert: "Max Dürr hat in den vergangenen beiden Jahren sehr gute Arbeit als Torwarttrainer geleistet und einen großen Anteil an der Entwicklung von Olivier Roy und Markus Keller. Für mich stand außer Frage, dass Max Dürr meinem Trainerteam weiter angehören soll."

Dürr ist dankbar für die Chance, die ihm der DEL-Klub gewährt: "Als ich vor einigen Jahren als Torwarttrainer im Nachwuchs begonnen haben, war es mein Ziel, eines Tages den Sprung in das Trainergeschäft im Profibereich zu schaffen. Ich bin sowohl dem Vorstand des Augsburger EV als auch den Verantwortlichen bei den Panthern sehr dankbar, für die große Chance, die ich hier erhalten habe. Ich freue mich nun auf die Fortsetzung meiner Arbeit mit Oli Roy und Markus Keller." (AZ, pm,)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren