Newsticker
Ämter melden 20.398 Corona-Neuinfektionen und 1013 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Baby-Foto: Ex-FCA-Torwart Marwin Hitz ist erneut Vater geworden

FC Augsburg

11.01.2021

Baby-Foto: Ex-FCA-Torwart Marwin Hitz ist erneut Vater geworden

Für den FC Augsburg absolvierte Marwin Hitz 141 Bundesligaspiele, 2018 wechselte er zu Borussia Dortmund.
Bild: Ulrich Wagner

Bei den Fans des FC Augsburg ist Marwin Hitz immer noch in bester Erinnerung. Nun wurde er zum dritten Mal Vater.

Marwin Hitz genießt bei den Fans des FC Augsburg immer noch höchstes Ansehen - mit dem Schweizer, der zwischen 2013 und 2018 beim FCA zwischen den Pfosten stand, machte der Klub nicht nur den Klassenerhalt, sondern auch den Einzug in den Europapokal perfekt.

Wie schwer der Verlust des heute 33-Jährigens wog, zeigte sich in den Jahren nach seinem Abschied aus Augsburg. Nacheinander standen Fabian Giefer, Andreas Luthe, Gregor Kobel und Tomas Koubek im Tor - erst Rafal Gikiewicz scheint nun zu einer dauerhaften Lösung zu werden.

Auf Twitter postete Marwin Hitz ein Foto der kleinen Joséphine Marie

Auch wenn der Schlussmann bei seinem aktuellen Verein Borussia Dortmund nicht dauerhaft in der Startelf steht, hat die Familie Hitz nun Grund zur Freude: Wie der Schweizer auf seinem Twitter-Account mitteilte, sind er und seine Frau Patricia zum dritten Mal Eltern geworden.

 

Am 10. Januar kam demnach die kleine Joséphine Marie Hitz auf die Welt, der Torwart postete ein Foto der Hände des kleines Erdenbürgers. Dazu schreib Hitz: "Es gibt Momente im Leben, die man nicht in Worte fassen kann. Ich bin unendlich stolz auf meine Frau und unsere Joséphine Marie."

Für die Familie Hitz ist es nach den beiden Söhnen Matteo und Laurin René die erste Tochter - und das erste Kind, das nicht in Augsburg zu Welt kam. In der Stadt heiratete er auch seine Frau Patricia. Für die Geburt seines Kindes hatte sich Hitz eine Auszeit vom Bundesliga-Alltag genommen und stand deswegen nicht im Kader seines BVB beim Bundesligaspiel in Leipzig.

Für den FCA schoss Marwin Hitz 2015 das Tor des Monats

Hitz wechselte 2013 ablösefrei vom VfL Wolfsburg zum FCA und absolvierte in fünf Jahren 141 Bundesliga-Spiele und acht Europa-League-Partien für den FCA. Im Februar 2015 erzielte er gegen Bayer Leverkusen den 2:2-Ausgleich, als er in der Nachspielzeit mit nach vorne stürmte. Dieser Treffer wurde in der ARD-Sportschau zum Tor des Monats gewählt. Wie es sportlich mit ihm weitergeht, ist noch nicht fix: Sein Vertrag bei Borussia Dortmund läuft im Sommer aus. (eisl)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren