Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Die FCA-Spieler in der Einzelkritik - einer hat die Nase vorn

FC Augsburg

28.05.2015

Die FCA-Spieler in der Einzelkritik - einer hat die Nase vorn

Glückwunsch für Marwin Hitz. Der Tormann ist beim FC Augsburg der Spieler der Saison – zumindest was die Noten in der Einzelkritik unserer Zeitung betrifft.
Bild: Ulrich Wagner

In der Einzelkritik unserer Zeitung hat Marwin Hitz die Nase vorne. Der Torhüter zeigte bei seinen Einsätzen konstant gute Leistungen. Wer sonst noch zu den Überfliegern gehört.

1: Marwin Hitz Der Schweizer Torhüter spielte eine sehr starke Saison und schoss einen historischen Treffer. Beim 2:2 gegen Bayer Leverkusen gelang ihm in der Nachspielzeit der Ausgleich für den FCA. Note: 2,60

2: Raúl Bobadilla Mit zehn Treffern war der Argentinier, der für Paraguay in der Nationalelf spielt, der erfolgreichste FCA-Torschütze. Die Augsburger Zuschauer lieben ihn. Er gibt immer alles, was in ihm steckt, und schoss gegen die Bayern den Siegtreffer. Note: 2,67

3: Ragnar Klavan Trainer mögen solche Spieler. Fleißig, zuverlässig. Der Kapitän der estnischen Nationalelf stand in der abgelaufenen Saison in allen 34 Punktspielen von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Feld. Note: 2,73

4: Daniel Baier Unauffällig, aber enorm wertvoll. Im Mittelfeld hat der Quarterback mit Spielmacherqualitäten seinen eigenen Stil geprägt. Auf der Website „Spielverlagerung“ wird er als der ultimativste Bundesligaspieler bezeichnet. Was wohl auch stimmt. Note: 2,94

5: Jeong Ho Hong Kam mit einer Verletzung von der Weltmeisterschaft zurück. Tat sich deshalb auch sehr schwer, ins Team zu kommen. Erst nach der Verletzung von Callsen-Bracker gelang ihm der Sprung in die Stammformation. Zeigte erst in den letzten Spielen, welche Qualitäten er besitzt. Note: 3,10

6: Paul Verhaegh Zählt zu den Leistungsträgern, gilt als ein echter Führungsspieler und Stratege. Auch hinter den Kulissen einer der Wortführer. Effektiver Strafstoßschütze. Verwandelte sechs von sieben Elfmetern. Note: 3,11

Augsburg feiert sein Europa-Helden: Tausende Fans haben am Sonntag die Spieler des FCA am Rathausplatz empfangen. Die Stimmung war fast schon meisterlich...
110 Bilder
Augsburg feiert den FCA - Bilder von der Fan-Party
Bild: Silvio Wyzengrad

7: Alexander Manninger Die Nummer zwei im Augsburger Kasten wird zwar im Juni 38 Jahre alt, doch trotz seines fortgeschrittenen Fußballer-Alters brachte er immer noch Leistung. Als sich Hitz verletzte, stand der Österreicher neun Spiele im Kasten. Note: 3,11

8: Abdul Rahman Baba Vom Fürther Zweitligakicker zu einem der begehrtesten Akteure der Bundesliga. Der Aufstieg des Ghanaers ist fast kometenhaft. Dabei waren seine Leistungen, vor allen Dingen in der Rückrunde, manchmal durchwachsen. Note: 3,16

9: Jan-Ingwer Callsen-Bracker Schwacher Beginn, unglückliches Ende durch eine Verletzung. Allerdings – den Großteil der Spielzeit war auf den Innenverteidiger Verlass. 83 Prozent seiner Pässe kamen bei Mitspielern an. Note: 3,16

10: Pierre-Emile Höjbjerg Die Bayern-Leihgabe demonstrierte in einigen Begegnungen ihre Qualitäten. Allerdings nicht immer beständig. Die Zeit des dänischen Nationalspielers in Augsburg scheint aber beendet, denn er wird wohl zu den Bayern zurückkehren. Auch andere Spitzenklubs wie Dortmund, Leverkusen oder Teams aus der Premier League sind am 19-Jährigen interessiert. Note: 3,20

11:  Halil Altintop Der Freigeist im Mittelfeld zählte auch in dieser Spielzeit zu den eigentlich unverzichtbaren Spielern. Fand allerdings in der Endphase der Saison nach einer Verletzung nicht mehr zur gewohnten Form. Note: 3,35

12: Markus Feulner Der „Liga-Hopper“ (er spielte bereits für den FC Bayern, Nürnberg, Mainz, Köln, Dortmund) erfüllt die Erwartungen. Trainer Weinzierl schätzte seine Vielseitigkeit. Note: 3,37

13: Dominik Kohr Als Höjbjerg kam, räumte er nicht kampflos das Feld. Im Gegenteil, er wurde nach der Winterpause noch stärker. Sein persönlicher Saisonhöhepunkt: der Siegtreffer gegen Wolfsburg. Die Leverkusen-Leihe würde gerne beim FCA bleiben. Note: 3,40

14: Tobias Werner Der Außenstürmer, seit 2008 beim FCA, ist ein wichtiger Baustein im Gefüge. Acht Tore selbst erzielt, fünf vorbereitet – das spricht für sich. Note: 3,45

Der FC Augsburg feiert auf dem Rathausplatz vor Tausenden Fans eine rauschende Party

15: Alexander Esswein Seine Verletzungen verhinderten dauerhafte Einsätze. Deshalb glichen seine Leistungen einer Achterbahnfahrt. Sein größtes Erfolgserlebnis war der 2:1-Siegtreffer in der Schlussminute in Köln. Note: 3,54

16: Nikola Djurdjic Kam nach Verletzung ohne Spielpraxis nach Augsburg und erlangte diese auch nicht beim FCA. Konnte deshalb die Erwartungen nicht erfüllen und war nach einem schwachen Auftritt in Freiburg bei Weinzierl aus dem Spiel. Note: 3,66

17: Tim Matavz Matavz und der FCA – das schien ein großes Missverständnis zu sein. Doch im letzten Saisonspiel in Mönchengladbach zeigte der Slowene nicht nur wegen seines Treffers, was ihn ihm steckt – nicht nur im Strafraum. Note: 4,0

18:  Caiuby 22 Saisoneinsätze, allerdings nur sechs in der Startelf, sind eine magere Ausbeute. Eine schwere Muskelverletzung, die er im April in Paderborn erlitten hat, passte in eine durchwachsene Spielzeit. Note: 4,0

19: Dong-Won Ji Der Südkoreaner, der im Winter aus Dortmund zurückkehrte, blieb ein Rätsel. Seine Auftritte waren harmlos und sehr bieder. Note: 4,55

(Bewertet wurden nur Spieler, die mindestens fünf Benotungen in der Saison hatten.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren