1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Doppelpack im Test: Fredrik Jensen betreibt Werbung in eigener Sache

FC Augsburg

10.01.2020

Doppelpack im Test: Fredrik Jensen betreibt Werbung in eigener Sache

Fredrik Jensen (rechts) erzielte gegen Cercle Brügge einen Doppelpack. Hier nimmt er die Glückwünsche von Florian Niederlechner und Daniel Baier nach dem 2:1 entgegen.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Der Finne trifft beim 3:3 gegen Cercle Brügge doppelt. Am Samstag tritt der Fußball-Bundesligist die Heimreise aus Malta an.

Ein Erfolg und ein Unentschieden - mit dieser Bilanz kehrt der FC Augsburg aus seinem Trainingslager auf Malta zurück. Während am Donnerstag gegen das maltesische Team Hibernians FC (4:0) die zweite Garde des Fußball-Bundesligisten auf dem Rasen des Nationalstadions stand, bot Trainer Martin Schmidt beim 3:3 (1:1) gegen Cercle Brügge seine Stammformation auf. Diese wird in gleicher oder leicht abgeänderter Gestalt beim Rückrundenauftakt gegen Borussia Dortmund auflaufen.

Schmidt diente die Partie gegen den Tabellenletzten der belgischen Liga als Generalprobe, in Brügges Team, das vom deutschen Trainer Storck trainiert wird, sah er einen Härtetest. "Das sind Spiele wie im Pokal. Jeder ihrer Spieler weiß, hier kann man sich in Szene setzen. Vielleicht hegt der eine oder andere den Wunsch, auch mal in der Bundesliga zu spielen."

Beim FCA sahen Finnbogason und Framberger nur zu

Schmidt verlangte von seiner Mannschaft, dass sie die Inhalte der vergangenen Tage umsetzen, dass sie Fortschritte im Pressing, Gegenpressing und Anlaufverhalten zeigt, aber auch in eigenem Ballbesitz Kreativität entwickelt. Für die Rekonvaleszenten Alfred Finnbogason und Raphael Framberger kamen die Testspiele gegen Hibernians FC und Cercle Brügge zu früh. Schmidt verordnete den Rückkehrern Training, während die am Donnerstag geschonte A-Elf sich beweisen durfte.

Doppelpack im Test: Fredrik Jensen betreibt Werbung in eigener Sache


Erstmals in der Anfangsformation stand Neuzugang Eduard Löwen. Gegen Hibernians FC hatte er einen Treffer erzielt und ein Tor vorbereitet, auch gegen Brügge leistete er zu einem Treffer die Vorlage. In der 33. Minute schaufelte er den Ball in den Lauf von Rani Khedira, der sehenswert ins lange Eck traf. Zuvor hatte De Belder die aggressiv zu Werke gehenden Belgier mit einer feinen Einzelleistung in Führung gebracht (12.). Schmidt verzichtete nach der Pause zunächst auf Wechsel, brachte dann aber Fredrik Jensen ins Spiel. Der Finne, der sich für einen Startplatz empfehlen wollte, erzielte sogleich einen Treffer, wobei er nach einem Torwartfehler nur noch ins leere Tor einschieben musste (53.). Augsburg gab die Führung allerdings noch aus der Hand. Zunächst traf Christie-Davies zum 2:2 (68.), später Da Silva zum 3:2 (74.). Augsburgs Angreifer Jensen betrieb Werbung in eigener Sache, als er mit einer gekonnten Aktion zum Endstand traf (84.).

So sehen Sieger aus: Hier wird ein Erfolg im Trainingsspiel gefeiert. Vom 5. bis 11. Januar bereitet sich der FC Augsburg auf Malta auf die Rückrunde vor.
18 Bilder
Der FCA auf Malta: Die Bilder aus dem Trainingslager
Bild: Klaus Rainer Krieger

Nach dem Spiel ging die Mannschaft am letzten Abend des Trainingslagers außerhalb des Teamhotels essen. Am Samstagvormittag steht noch eine lockere Regenerationseinheit an, ehe der Augsburger Tross am Nachmittag die Heimreise antreten wird.

FC Augsburg Koubek - Lichtsteiner, Gouweleuw, Jedvaj, Max - Baier (85. Gruezo), Khedira - Richter, Löwen (62. Teigl), Vargas (51. Jensen) - Niederlechner

Lesen Sie auch: Video-Analyse unseres Reporters: So lief das FCA-Trainingslager auf Malta

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren