Newsticker

Fußball-Bundesliga pausiert bis zum 30. April

Augsburger Allgemeine

Johannes Graf

Sport

Bild: Ulrich Wagner

Johannes Graf, 1980 in Landsberg am Lech geboren, studierte nach dem Abitur "Sport, Medien und Kommunikation" an der TU München. Seine journalistische Laufbahn begann er nach Praktika und Freier Mitarbeit bei der Medien-Akademie der Augsburger Allgemeinen.

Dort sammelte er sowohl Erfahrungen im Print als auch im TV und Online-Bereich. Nach dem Volontariat arbeitete er als Lokalredakteur, ehe er in die Sportredaktion wechselte.

Treten Sie mit Johannes Graf in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Johannes Graf

Die Corona-Krise und ihre Auswirkungen: In den kommenden Wochen und Monaten werden im Fußball vor allem Klubs im Bereich zwischen Profi- und Amateurligen in finanzielle Nöte geraten.
Interview

Sportökonom Weimar: "Die Gehälter werden stark sinken"

Von der Corona-Krise sind auch Fußballklubs betroffen, vor allem in den Regional- und Oberligen. Ein Gespräch über finanziellen Folgen und Auswege.

FCA-Sportgeschäftsführer Stefan Reuter diskutiert am Dienstag mit Bundesligakollegen, wie es in der Liga weitergeht.
FC Augsburg

Corona und Profifußball: Die Liga sucht nach Lösungen

Die FCA-Geschäftsführer Reuter und Ströll diskutieren am Dienstag mit ihren Kollegen. Wie die Klubs sich helfen wollen.

Die Sportstätten sind überall gesperrt. Die Fußballer in Bayern müssen deshalb mindestens bis zum 19 April die Füße stillhalten. Bis auf Weiteres ist auch kein Trainingsbetrieb möglich.
Coronavirus

Müssen Sportvereine wegen Corona Beiträge zurückzahlen?

Wegen der Corona-Krise sind bayernweit Trainingsanlagen geschlossen, Kurse fallen aus. Was Vereine beachten sollten und welche Rechte Mitglieder haben.

Die Radrennbahn in Lechhausen ist derzeit verwaist.
Radrennsport

Auf der Rennbahn der RSG Augsburg herrscht teurer Stillstand

Wie andere Vereine ist die RSG Augsburg von der Corona-Krise betroffen. Kein Training und keine Rennen wirken sich finanziell aus. Dennoch soll investiert werden.

FCA-Finanzgeschäftsführer
Michael Ströll erklärt, wie das Heimspiel im leeren Stadion gegen Wolfsburg ablaufen soll.
FC Augsburg

TV-Gelder, Sicherheit, Ticket-Rückgabe: So läuft das "Geisterspiel" gegen Wolfsburg

Dieses Heimspiel wird in jeglicher Hinsicht etwas Besonderes. Karteninhaber sollen ihr Geld zurückbekommen. Was FCA-Fans jetzt wissen müssen.

Heiko Herrlich (rechts, Co-Trainer Tobias Zellner links) gibt die Richtung vor. Unter ihm soll es beim FC Augsburg aufwärtsgehen.
FC Augsburg

Der neue FCA-Trainer Heiko Herrlich muss schnell etwas bewirken

Der 48-jährige Heiko Herrlich soll beim FCA den negativen Trend der vergangenen Wochen stoppen. Im Leben hat er schon ganz andere Dinge bewältigt.

Der neue FCA-Trainer Heiko Herrlich mit Sportgeschäftsführer Stefan Reuter.
Video
FCA

Wie Heiko Herrlich den FCA wieder erfolgreich machen möchte

Auf der Suche nach einem Nachfolger für Martin Schmidt ist der Bundesligist fündig geworden. Stefan Reuter präsentiert den ehemaligen Mitspieler als neuen FCA-Trainer.

Martin Schmidt ist nicht mehr Trainer des FC Augsburg.
Kommentar

Schmidts Rauswurf ist überraschend - aber der FCA handelt konsequent

Früher war Augsburg für Trainer ein ruhiges Pflaster, inzwischen nicht mehr. Wenn das große Ganze in Gefahr ist, reagiert der Klub.

Während David Alaba Torhüter Manuel Neuer zu seiner Rettungstat beglückwünscht, ist Florian Niederlechner (Mitte) nach seiner vergebenen Ausgleichschance der Verzweiflung nahe.
FC Augsburg

Nach vergebenen Chancen: FCA-Stürmer Niederlechner zeigt sich untröstlich

Gegen den FC Bayern hatte der Angreifer den Ausgleich auf dem Fuß. Nun kommen auf den FCA bedeutsame Spiele im Abstiegskampf zu. Was Florian Niederlechner erwartet.

Abklatschen nach Spielschluss in München: Augsburgs Trainer Martin Schmidt (links) hatte Andreas Luthe (rechts) ins Tor beordert.
FC Augsburg

Warum Andreas Luthe gegen die Bayern im Tor stand

Wie in der vergangenen Saison erhält der Ersatztorwart des FC Augsburg in München eine Einsatzchance und überzeugt trotz der 0:2-Niederlage.