1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Finnbogason sieht seine Zukunft beim FCA

FC Augsburg

27.06.2018

Finnbogason sieht seine Zukunft beim FCA

Alfred Finnbogason wird wohl weiter für den FC Augsburg stürmen.
Bild: Ulrich Wagner (Archiv)

Bleibt der Topstürmer dem FCA erhalten? Alfred Finnbogason hat seine Wechselabsichten wohl ad acta gelegt - auch wenn sich ein Treuebekenntnis anders anhört.

Es ist beim FC Augsburg die wohl heißeste Personalie des Sommers: Bleibt Alfred Finnbogason oder wechselt er nach der WM zu einem anderen Klub? Der Isländer, der in der vergangenen Saison auf zwölf Saisontreffer gekommen ist, hatte die Wechselspekulationen nach Saisonende der Bundesliga selbst angeheizt. Seine Zukunft, hatte er vor der Weltmeisterschaft erklärt, sehe er "in der Bundesliga" - aber nicht zwingend beim FCA.

Auf Dauer nur gegen den Abstieg zu spielen, sei ihm zu wenig. Besser wäre es aus seiner Sicht, noch „zwei, drei gute Spieler zu bekommen“. Nun überraschte der 29-Jährige mit einer Aussage.

In der Nacht nach dem WM-Aus der Isländer durch das 1:2 gegen Kroatien erklärte Finnbogason: "Ich gehe davon aus, dass es in Augsburg weitergeht. Ich habe dort einen Vertrag und erwarte nichts anderes."

Der 29-Jährige gehörte beim Turnier in Russland zu den auffälligsten Spielern der Nordeuropäer: Er hatte zum Auftakt beim 1:1 gegen Argentinien das erste WM-Tor der Geschichte für die Isländer erzielt, dazu beim 0:2 gegen Nigeria einen Elfmeter herausgeholt. Diesen hatte der ehemalige Hoffenheimer Gylfi Sigurðsson jedoch vergeben.

FCA
34 Bilder
Das ist der aktuelle FCA-Kader
Bild: Urich Wagner

Ein richtiges Treuebekenntnis des Stürmerstars zum FC Augsburg hört sich zwar anders an - dennoch sind die Chancen, dass er weiterhin in Augsburg spielt, wohl gestiegen. Vielleicht trug eine Aussage von Augsburgs Manager Stefan Reuter einen kleinen Teil dazu bei. Vor kurzem hatte Reuter in Bezug auf einen möglichen Abgang des Isländers auf dessen gültigen Vertrag bis 2020 gepocht und erklärt:  "Das Angebot muss unmoralisch sein. Da es momentan nichts Konkretes gibt, beschäftigen wir uns damit nicht."

Finnbogason wechselte vor dem FCA oft den Verein

Gelingt es dem FC Augsburg am Ende, den Wandervogel Finnbogason sesshaft zu machen? Fakt ist: Der Kosmopolit, der neben seiner Muttersprache Isländisch Deutsch, Englisch, Spanisch und Niederländisch fließend spricht und Schwedisch und Italienisch versteht, hat noch für keinen Profi-Klub so lange gespielt wie nun für den FC Augsburg: Seit Januar 2016 geht er für den Verein auf Torejagd, erzielte in 49 Bundesligaspielen 22 Treffer.

Durchschnittlich wechselt der Angreifer, der bereits in Belgien, Schweden, den Niederlanden, Spanien und Griechenland spielte, etwa alle eineinhalb Jahre seinen Klub. Sollte Finnbogason am Lech eine neue Heimat gefunden haben, dürfte das für die Fans des FC Augsburg eine der besten Neuigkeiten des Transfer-Sommers sein.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren