Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Nach Lungen-OP: FCA-Trainer Herrlich ist zurück – und soll nicht so laut brüllen

Nach Lungen-OP
13.10.2020

FCA-Trainer Herrlich ist zurück – und soll nicht so laut brüllen

Augsburgs Trainer Heiko Herrlich steht wieder auf dem Trainingsplatz.
Foto: Kai Pfaffenbach, Reuters/dpa (Archiv)

Plus Nach einer Lungen-OP arbeitet der Trainer des Fußball-Bundesligsten wieder mit der Mannschaft. Er erzählt, wie er die Tage im Krankenhaus erlebte.

Heiko Herrlich klingt entspannt. Dem Trainer des FC Augsburg geht es wieder merklich gut. Nach seiner Lungenkrankheit hat der 48-Jährige am Montag das Klinikum in Augsburg verlassen, am Nachmittag stand er schon wieder auf dem Trainingsplatz. Auch am Dienstag leitete er das Training des Fußball-Bundesligisten. Eineinhalb Wochen hatte Herrlich gefehlt. „Ich bin froh, wieder da zu sein“, sagt der Trainer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.