Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Unentschieden: FCA verspielt 2:0-Führung gegen Frankfurt

FC Augsburg

08.02.2015

Unentschieden: FCA verspielt 2:0-Führung gegen Frankfurt

Das Spiel startete für den FCA fantastisch: Bobadilla traf nach einer halben Stunde zum 2:0 - doch dann verspielten die Augsburger ihre Führung.
3 Bilder
Das Spiel startete für den FCA fantastisch: Bobadilla traf nach einer halben Stunde zum 2:0 - doch dann verspielten die Augsburger ihre Führung.
Bild: Stefan Puchner (dpa)

Augsburg spielt gegen Frankfurt erstmals in dieser Saison Unentschieden, erstmals reicht eine Führung nicht zum Sieg. Neu ist auch die Tabellenregion, in der der FCA Dauergast ist.

Zur fast perfekten englischen Woche fehlte nur wenig. Nach einer überlegt geführten ersten Hälfte musste sich der FC Augsburg mit einem 2:2 (2:1)-Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt begnügen.

Die Ausbeute von sieben Punkten aus drei Spielen innerhalb von sieben Tagen kann sich trotzdem mehr als sehen lassen. Damit steht der FCA mit 34 Punkten auf Platz vier. Die Bundesliga reibt sich weiter verwundert die Augen und die Augsburger leben ihren Traum einfach weiter. Den Traum vom internationalen Geschäft.

Es war eine spektakuläre Partie, die beide Mannschaften den 27 122 Zuschauern in der SGL-Arena boten.   FCA-Trainer Markus Weinzierl hatte es prophezeit. „ Frankfurt schießt viele Tore, bekommt aber auch viele. Das wird ein attraktives Spiel.“

Paul Verhaegh musste früh ausgewechselt werden

Der FCA begann wie immer zu Hause mit aggressivem Pressing. Weinzierl hatte sich auch von Personalproblemen nicht von seiner Marschroute abbringen lassen. Denn gegenüber dem so erfolgreichen Dortmund-Spiel musste er  die Innenverteidigung umbauen.

Für den rotgesperrten Christoph Janker rückte Dominik Kohr in die Startelf. Der etatmäßige Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker hatte  nach seiner Verletzung (Pferdekuss) nicht einmal mit der Mannschaft trainiert und saß darum nur auf der Bank – erstmals seit Oktober 2012.

Doch  nicht für lange. Schon in der 18. Minute musste Kapitän Paul Verhaegh mit einer Verletzung an der rechten Wade ausgewechselt werden. Für ihn rückte Kohr auf die rechte Verteidiger-Position und Callsen-Bracker auf seinen angestammten Platz.

Bewerten Sie die Spieler des FCA

Da führte der FCA aber schon. Ragnar Klavan hatte in der 7. Minute nach einer Ecke  am schnellsten reagiert und zum 1:0 abgestaubt. Und der FCA hätte die Führung weiter ausbauen müssen. Doch Halil Altintop und Tobias Werner scheiterten mit klarsten Torchancen an Kevin Trapp.

Machtlos war der Eintracht-Torhüter allerdings in der  37. Minute als Raùl Bobadilla nach einem Höjbjerg-Freistoß die Ruhe behielt und zum 2:0 einschoss.

FCA vergab viele Chancen

Es war das zweite Tor nach einer Standard-Situation, aber nicht das letzte.  Denn Frankfurt schlug kurz vor der Pause zurück, als Stefan Aigner nach einem Freistoß nach einer tollen Abwehr-Aktion von FCA-Torhüter Alexander Manninger aus kurzer Entfernung das 2:1 (45.+2) markierte.

Plötzlich war wieder alles offen, weil der FCA viel zu fahrlässig mit seinen Chancen umgegangen war. Mit diesem Wissen kamen die Frankfurter schon sehr früh wieder aus der Kabine, so als wollten sie zeigen, hier geht noch was.

Die Gäste nahmen dann dem FCA das Heft des Agierens auch aus der Hand, den Ausgleich erzielten sie aber aus einem Konter. Nach einem Ballverlust von Altintop  hatte Alexander Meier plötzlich freie Bahn, ließ sich auch von Callsen-Bracker nicht aufhalten und schob überlegt zum 2:2 (70.) ein.

Die Tabelle der Ersten Bundesliga

Das Spiel war wieder auf Null gestellt und es wogte weiter hin und her. Den entscheidenden Treffer konnte aber keine der beiden Mannschaften mehr setzen.

Damit gingen gleich zwei Serien des FC Augsburg zu Ende. Erstmals gewann er nicht nach einer Führung und erstmals spielte man in dieser Saison Unentschieden. Das letzte datierte vom 19. April 2014. Es war ein unansehnliches 0:0 gegen Hertha BSC.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren