Newsticker
Kiew: Ukrainische Regionen melden russischen Raketenbeschuss
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Ex-FCA-Torhüter Marwin Hitz hat einen neuen Klub

FC Augsburg
20.05.2022

Ex-FCA-Torhüter Marwin Hitz hat einen neuen Klub

Marwin Hitz schließt sich dem FC Basel an.
Foto: Tim Groothuis, Witters

Seinen Abschied bei Borussia Dortmund hatte der Torwart des Vizemeisters bereits angekündigt. Nun steht fest, für wen Marwin Hitz künftig spielt.

Marwin Hitz stand im Tor, als der FC Augsburg seinen bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte feierte. Als der Fußball-Bundesligist gegen den FC Liverpool in der Europa-League knapp das Weiterkommen verpasste, zeigte Hitz mehrmals sein Können. Lediglich ein Elfmetertor in Liverpool ließ er in den Duellen zu, doch dieses eine Tor verhinderte in Summe den Einzug in die nächste Runde. Von 2013 bis 2018 stand der Schweizer beim FCA unter Vertrag - die meiste Zeit als Stammkraft. Nachdem Hitz jüngst via Instagram seinen Abschied angedeutet hatte, gab es Spekulationen über eine Rückkehr nach Augsburg.

Hitz wechselte vor vier Jahren vom FCA zum BVB

Tatsächlich wird der 34-Jährige den BVB verlassen. Eine neue Herausforderung sucht der Familienvater allerdings nicht bei seinem ehemaligen Klub. Stattdessen wird der gebürtige Schweizer in seine Heimat ziehen. Am Freitag hat der FC Basel den Torhüter als Neuzugang präsentiert. Er unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2025.

Hitz wechselte vor vier Jahren vom FCA zum BVB. In Augsburg hinterließ er eine Lücke, die die Verantwortlichen mit Fabian Giefer, Andreas Luthe und Tomas Koubek zu füllen suchten. Erst mit Rafal Gikiewicz kehrte Ruhe ein. Doch nach der vergangenen Spielzeit gibt es Gerüchte, der ehemalige Bielefelder Stefan Ortega könnte zum FCA wechseln.

Borussia Dortmund stellt sich in vielen Bereichen neu auf

Dortmund hat sich am Freitag überraschend von Trainer Marco Rose getrennt. Und auch auf der Torhüterposition war Bewegung. Mit Gregor Kobel verfügt die Borussia über einen unangefochtenen Stammkeeper, doch dahinter standen zuletzt mit Roman Bürki und Hitz weitere Torhüter mit Nummer-Eins-Ansprüchen. Diesen Konflikt haben die Dortmunder nun gelöst. Der BVB hat mit Hertha BSC-Schlussmann Marcel Lotka für die neue Saison einen neuen Torwart verpflichtet. Bürki, wechselt in die USA. Und Hitz schließt sich nun dem FC Basel an.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

23.05.2022

Da wechselt der beste BuLi-Torhüter, den der FCA je hatte, leider in die Schweiz. Und wir bleiben auf unseren beiden Grattlern sitzen, von denen einer unsicherer ist als der Andere.

Permalink
21.05.2022

Interessiert in Augschburg nicht mal das Kasperle.

Permalink