Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Warum es bei FCA-Profi Gregoritsch am Anfang der Saison nicht lief

FC Augsburg
03.12.2021

Warum es bei FCA-Profi Gregoritsch am Anfang der Saison nicht lief

Michael Gregoritsch befindet sich auf einem guten Weg.
Foto: K. Rainer Krieger (Archiv)

Plus Michael Gregoritsch kam beim FC Augsburg schwer in die Saison. Der Angreifer erklärt, woran das gelegen hat, und was er am Samstag gegen den VfL Bochum erwartet.

Ein Tor kann vieles verändern. Natürlich. Das Ergebnis in erster Linie, aber auch das Selbstverständnis eines Fußballspielers. Michael Gregoritsch hat bislang eine schwere Saison beim FC Augsburg erlebt. Der Anfang war kompliziert, wegen eigener Versäumnisse. Erst nach und nach kam er besser zurecht. Vor einer Woche gelang dem Österreicher der erste Saisontreffer mit dem 1:1 bei Hertha BSC in Berlin. Den Augsburgern hat das Tor einen späten Punkt gesichert. Und Gregoritsch das Gefühl, dass er es noch kann. „Dadurch weiß man, dass man in der Bundesliga noch Tore schießen und für die Mannschaft wichtig sein kann“, sagte er am Donnerstag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.