Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. "Geld oder Liebe": Ex-FCA-Stürmer Sascha Mölders bleibt ein Löwe

TSV 1860 München

17.07.2020

"Geld oder Liebe": Ex-FCA-Stürmer Sascha Mölders bleibt ein Löwe

Sascha Mölders, 35, denkt noch nicht ans Aufhören: Der ehemalige FCA-Stürmer hat seinen Vertrag bei 1860 verlängert.
Bild: Andreas Gebert, dpa

Sascha Mölders bleibt weiterhin beim TSV 1860 München. Der 35-jährige Stürmer, der von 2011 bis 2016 beim FC Augsburg spielte, hat einen neuen Vertrag unterschrieben.

Sechzig-Stürmer Sascha Mölders hat eine starke Saison hinter sich: Mit 15 Toren und ebenso vielen Vorlagen hat er einen großen Anteil an der erfolgreich verlaufenen Saison in der 3. Liga. Nun gibt der Verein bekannt: Mölders verlängert seinen Vertrag und wird auch in der nächsten Saison auf Torjagd für die Löwen gehen.

Mölders und seine Entscheidung zwischen "Geld und Liebe"

Sascha Mölders äußert sich in seiner, wie es in der Pressemitteilung des Vereins heißt, "unnachahmlichen Art" zum neuen Vertrag: "Ich musste mich zwischen Geld und Liebe entscheiden. Und hier bin ich." Dass 1860 nicht für das Geld stehen kann, sondern die Liebe sein muss, scheint für den Verein keine Frage zu sein.

 

1860-Geschäftsführer Günther Gorenzel wird in der Mitteilung wie folgt zitiert: "Sascha ist nicht nur unser Sturmtank und Topscorer, sondern auch und vor allem Antreiber und Identifikationsfigur. Daher freuen wir uns, dass wir Sascha auch in der kommenden Spielzeit im Trikot des TSV 1860 München sehen werden. Sascha wird durch seine Erfahrung nicht nur sportlich enorm wertvoll für unser junges, dynamisches Team sein, sondern auch auf und außerhalb des Platzes unseren Talenten aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrums auf dem Weg zum Profifußball mit unersetzlichem Rat und Tat zur Seite stehen."

Die Fans dürfte es freuen: Seit Mölders, der in Mering wohnt, im Winter 2016 vom FC Augsburg kam, hat er sich zur Identifikationsfigur gemausert. Dort hatte er viereinhalb Jahre gespielt und 20 Tore in 98 Spielen geschossen. Ein Karrieende sei noch keine Option, hatte Serafino Luzzi, der Berater des 35-Jährigen, kürzlich erklärt. Mölders wolle noch "ein bis zwei Jahre auf hohem Niveau" spielen, so Luzzi. (jako)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren