Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. Bundesliga
  5. Nach Ausschreitungen bei HSV-Spiel: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Fußball

14.05.2018

Nach Ausschreitungen bei HSV-Spiel: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

HSV-Anhänger brennen beim Spiel gegen Mönchengladbach Pyrotechnik ab.
Bild: Daniel Bockwoldt (dpa)

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat die Ermittlungen nach den Ausschreitungen beim Bundesligaspiel des HSV gegen Mönchengladbach aufgenommen.

Nach den Ausschreitungen beim Spiel zwischen dem Hamburger SV und Borussia Mönchengladbach hat der Der DFB Ermittlungen aufgenommen. "Es gab eine Spielunterbrechung und den Einsatz von Pyrotechnik. Das zieht automatisch Ermittlungen nach sich", erklärte ein DFB-Sprecher auf dpa-Anfrage.

Kurz vor dem Ende der Partie hatte Schiedsrichter Felix Brych das Spiel wegen der Ausschreitungen von Hooligans unterbrochen, die aus Frust wegen den Abstiegs des HSV in die 2. Liga Pyrotechnik auf das Spielfeld geworfen und Pappen entzündet hatten. Der Unparteiische hatte die Begegnung aber nach rund einer Viertelstunde für wenige Sekunden wieder angepfiffen. Nun droht dem HSV eine empfindliche Strafe. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren