Newsticker

RKI: Erneut mehr als 1000 Neuinfektionen an einem Tag
  1. Startseite
  2. Themenwelten
  3. Reise & Urlaub
  4. "Allegra": Urlaub im Schweizer Kanton Graubünden

Reise und Urlaub

Anzeige

"Allegra": Urlaub im Schweizer Kanton Graubünden

Mit dem Bernina Express von Chur ins Puschlav und wieder zurück.
3 Bilder
Mit dem Bernina Express von Chur ins Puschlav und wieder zurück.
Bild: Erik Süsskind
231256796-1.jpg
231260204-1.jpg
231255115-1.jpg

Nach der fast dreimonatigen Corona-Pause lädt die Rhätische Bahn wieder dazu ein, die Region Graubünden in der Schweiz mit dem Bernina Express zu entdecken.

Der Ausdruck „Allegra“ stammt aus dem Rätoromanischen. In Deutschland nicht ganz so bekannt, ist er in der Schweiz jedoch sehr geläufig und gleichbedeutend mit einem freundlichen „Willkommen“. Ganz aktuell verbirgt sich dahinter die Einladung der Rhätischen Bahn, die Region Graubünden wiederzuentdecken. Nach fast drei Monaten Corona-Pause für den Bernina Express geht es nun wieder los – und Urlauber freuen sich zum Start über „Allegra“-Angebote.

Bernina Express mit einer atemberaubenden Sicht auf den Morteratschgletscher.
Bild: Erik Süsskind

Bernina Express: Von Chur ins Puschlav und wieder zurück

Nach einer langen Zeit in den eigenen vier Wänden nimmt die Reiselust spürbar zu. Naturnah und gleichzeitig komfortabel – wer sich für seinen Sommerurlaub in der Schweiz beides wünscht, unternimmt eine Fahrt mit dem Bernina Express. Bis zu seinem Zielort schlängelt sich der Zug durch 55 Tunnel, über 196 Brücken und meistert dabei Steigungen bis zu 70 Prozent. Die Bahnstrecke, die zum Welterbe der UNESCO gehört, verbindet den Norden Europas mit dem Süden: Innerhalb der vierstündigen Fahrt erleben Reisende glitzernde Gletscher, atemberaubende Alpenpanoramen und spektakuläre Bauwerke wie das Landwasserviadukt von Filisur. Mit dem Angebot „Allegra“ Bernina Express reisen zwei Personen für 139 Franken mit dem Paradezug der Rhätischen Bahn von Chur ins Puschlav und wieder zurück. Im italienischsprachigen Zielort Poschiavo/Le Prese ist sogar ein Mittagessen inbegriffen.

Idee für die Sommerferien

Wer den ganzen Kanton entdecken will, wählt die „Allegra“-Tageskarte oder das „Allegra“-Familienticket. Damit nutzen zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern für insgesamt 58 Franken das gesamte Verkehrsnetz in ganz Graubünden. Erlebnisse mit Postautos, Regionalbussen sowie einigen Berg- und Seilbahnen sind inklusive. Alle Tickets sind bis 31. August 2020 gültig und eignen sich somit auch perfekt für die Sommerferien mit den Kleinen.

Alvra-Gliederzug oberhalb von Bergün.
Bild: Erik Süsskind

Strenges Hygienekonzept sorgt für Sicherheit

Reisende brauchen sich selbstverständlich keine Gedanken um ihre Sicherheit machen: Das strenge Hygienekonzept und die damit einhergehenden Maßnahmen gelten auch weiterhin. Darüber hinaus empfiehlt es sich, im öffentlichen Verkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Gut vorbereitet steht dem Sommerausflug nichts mehr entgegen.

Weitere Informationen zu den Angeboten im Internet unter www.rhb.ch/allegra

Spiegelglatte Schlei: Blick vom Ruderboot auf Schleswig.
Reise und Urlaub

Urlaub in Deutschland: Im Hausboot auf der Schlei

Das könnte Sie auch interessieren